Moon Knight
|

Review: Moon Knight 03 – Von der netten Sorte

Lesezeit circa: 6 Minuten

Moon Knight ist kein Held Von der netten Sorte.

Halbzeit

Mark Spector (Oscar Isaac) ist in Ägypten und will das Grab der Ammit finden. Doch Steven Grant funkt immer wieder dazwischen, weshalb am Ende Konshu (Körper: Karim El-Hakim, Stimme: F. Murray Abraham) die anderen Götter zu einer Zusammenkunft herbeiruft. Dort beschuldigt er den ebenfalls anwesenden Harrow (Ethan Hawke), dass er die vergrabene Göttin befreien will. Da er jedoch keine konkreten Beweise hat, lehnen die anderen seine Klage ab. Allerdings erhält sein Avatar einen Hinweis, wo er Informationen über diesen bestimmten Ort finden kann.

Dies wird jedoch alles andere als einfach, da er kein Einheimischer ist, weshalb die Bewohner nicht bereit sind, mit ihm über solche Sachen zu reden. Erst seine Ehefrau Layla (May Calamawy), die in Ägypten geboren wurde, kann ihm weiterhelfen. Gemeinsam suchen sie den reichen Anton Mogart auf, der den gewünschten Hinweis besitzt. Doch dann taucht Harrow auf und sorgt für Chaos und Zerstörung.

Mit Von der netten Sorte hat die Moon Knight-Serie die Halbzeit erreicht. Drei Folgen sind gesendet worden, drei weitere werden noch kommen. Danach wird es eine kleine Pause geben, ehe dann am 8. Juni Ms. Marvel starten wird.

Von der netten Sorte

Deja Vu

Doch man hat in dieser Folge nicht das Gefühl, dass hier irgendwie schon der Weg ins Finale eingeschlagen wird. Im Gegenteil: Die Episode fühlt sich, im positiven Sinne natürlich, wie ein weiteres Kapitel in der Story der Serie an. Wobei es selbstverständlich hier einige interessante Ereignisse gibt.

Zunächst einmal ist es interessant zu beobachten, wie Mark Spector und Steven Grant miteinander umgehen. Im Prinzip zanken sich die beiden ständig um die Kontrolle des Körpers. So sieht man zu Beginn von Von der netten Sorte, wie Mark dasselbe durchmacht, wie es auch Steven zuvor immer wieder durchgemacht hat. Dass er die Kontrolle in den ungünstigsten Momenten verliert und sich dann später in Situationen wiederfindet, wo er nicht weiß, wie er da reingeraten ist. Diese Szenen erinnern von ihrer Art sicherlich nicht von ungefähr an die erste Episode der Reihe.

Interessant ist übrigens eine Stelle, in der ein Gegner erledigt worden ist, aber beide behaupten, nicht der Verantwortliche zu sein. Stellt sich natürlich die Frage, wer es dann war. Konshu? Oder eine andere Persönlichkeit, die in diesem kurzen Moment hervorgekommen ist? Wer sich noch an meine Rezension zu Beschwöre den Anzug erinnert, der weiß, dass es in den Comics noch eine weitere Persönlichkeit gibt, die in der Serie bislang nicht aufgetaucht ist. Wurden hier die Grundlagen für sein Debüt gelegt? Das wäre schön.

War das geplant?

In jedem Fall kommen die beiden Charaktere mit ihrer Art und Weise nicht weiter, da die Anhänger von Harrow zu fanatisch sind, was eine besonders heftige Szene in Von der netten Sorte zeigt. Und weshalb es zum Wendepunkt der Episode kommt, der Konklave der Götter. Man erfährt hierbei ein wenig mehr über Konshu und sein Verhältnis zu seinen Kollegen, das, wie sollte es auch anders sein, nicht frei von Komplikationen ist.

Auch diese Zusammenkunft ist interessant und gibt einem viele Informationen. Zum einen erfährt man, dass die ägyptischen Götter in der Handlungszeit der Serie noch existieren. Etwas anderes wäre auch, angesichts der nordischen Gottheiten, die ja in Thor noch sehr aktiv ist, verwunderlich gewesen. Und zum anderen erfährt man, dass sie nicht allwissend sind, sondern sich auf Zeugenaussagen verlassen.

Es ist diese Verhandlungsszene, die den Zuschauer irritiert. Denn vorher hat Konshu noch davon geredet, dass sie handfeste Beweise brauchen, um seine Götterkollegen zu überzeugen. Aber andererseits führt er sich äußerst rabiat auf, greift Harrow verbal an und gibt sich allgemein sehr unversöhnlich gegenüber seinen Mitgöttern. Kurz: Er unterminiert die gesamte Klage. Es ist zu vermuten, dass diese Aktion in Von der netten Sorte geplant war, auch wenn dies dem Zuschauer besser hätte kommuniziert werden können.

Von der netten Sorte

Die perfekte Ergänzung

In jedem Fall stößt nach diesen Ereignissen Layla hinzu, die eine großartige Ergänzung für die bisherige Gruppe ist. Sie ergänzt sie perfekt, weil sie, wie gesagt, eine Einheimische ist und die passenden Kontakte hat. Gleichzeitig wird dem Zuschauer aber auch ein kleiner Einblick in ihr Verhältnis zu Mark Spector gegeben. Die beiden sind ja verheiratet, wobei sie sich hatte scheiden lassen wollte. Und wie heißt es so schön? Es ist kompliziert.

Später erhält man dann auch einen Einblick, wieso Konshu sie als nächsten Avatar auserkoren hatte. Denn nicht nur, dass sie in Von der netten Sorte äußerst schlau agiert, sie weiß sich auch zu wehren, wobei sie alle Optionen einsetzt, die sich ihr bieten.

Was diese Folge ebenso zeigt, ist, wozu Moon Knight fähig ist, wenn der Mond am Himmel steht und er die Unterstützung seines Gottes hat. Bislang dachte man nur, dass das Kostüm „nur“ die jeweiligen Stärken des Trägers verstärkt. Doch dieses Mal wird einem gezeigt, wozu er wirklich in der Lage ist. Und das ist durchaus beachtlich. An dieser Stelle soll nicht zu viel verraten werden, aber man sieht, wie er Sachen aushält, die ihn normalerweise umgebracht hätten.

Was für ein Typ!

Von der netten Sorte ist jetzt weniger eine Folge, in der Oscar Isaac nochmal besonders die verschiedenen Nuancen von Marc Spector und Steven Grant unter Beweis stellen kann, als viel mehr eine Episode, in der ein ums andere Mal Harrow beweist, dass man ihn nicht unterschätzen darf. Denn wiederholt schafft er es, eine Situation, die im Prinzip gegen ihn spricht, doch noch zu seinen Gunsten zu wenden. Und alles, was er dafür braucht, sind Worte. Er ist ein intelligenter Gegenspieler, der jede Menge Charisma und Intelligenz besitzt, was sich hier vermehrt zeigt.

Das Ende der Episode verspricht weitreichende Konsequenzen. Denn auf einmal hat die Heldenfraktion eine wichtige Unterstützung verloren. Was dies für Auswirkungen insbesondere auf Mark Spector und Steven Grant haben wird, wird dann die kommende Folge zeigen. Man darf gespannt sein.

Warpskala

Warpskala
9 10 0 1
9/10
Total Score

Positiv

  • Wird die dritte Persönlichkeit angedeutet?
  • Layla
  • Harrow

Negativ

  • Konshus Verhalten bei der Versammlung
Götz Piesbergen
Letzte Artikel von Götz Piesbergen (Alle anzeigen)

Ähnliche Beiträge

Kommentar verfassen