Spotlight: Ian McElhinney

Lesezeit circa: 5 Minuten

Der gebürtige Ire Ian McElhinney, der heute seinen 72. Geburtstag begeht, ist eines dieser bekannten Film- und TV-Gesichter, deren Namen man hingegen meistens nachschlagen muss.

Zwar war und ist der Charakterdarsteller nur sehr selten in Hauptrollen zu sehen, dafür jedoch häufig als eine Art „graue Eminenz“ im Hintergrund. Für uns Fans der Star-Wars-Saga ist er General Jan Dodonna, der militärische Oberbefehlshaber der Allianz der Rebellen im Anthologie-Film Rogue One: A Star Wars Story aus dem Jahr 2016. Dodonna ist es, der im klassischen allerersten Star-Wars-Film von 1977 die X-Flügler-Flotte zum Angriff auf den Todesstern schickt – ein besonnener und weiser Anführer, dem der Tod jedes einzelnen seiner Soldaten nahegeht. In Star Wars: Episode IV – Eine neue Hoffnung, ursprünglich im Deutschen schlicht als Krieg der Sterne betitelt, wird Dodonna allerdings vom Schauspieler Alex McCrindle dargestellt, was Ian McElhinney gleichzeitig zu dessen Vorgänger (in der Chronologie der Saga) als auch Nachfolger (in der Realzeit) macht. Doch kennt man den weißhaarigen Schauspieler auch aus anderen Rollen in populären Fantastik-Franchises.

Geboren in Nordirland

Ian McElhinney wird am 19. August 1948 in der nordirischen Hauptstadt Belfast geboren. 21 Jahre später wird Belfast für einen Zeitraum von fast 30 Jahren zum Zentrum des sogenannten Nordirland-Konfliktes, in dessen Verlauf viele Menschen den Tod hauptsächlich durch Bombenattentate in ganz Großbritannien finden. Doch in der Kindheit von Ian McElhinney sind diese schlimmen Zustände noch nicht eingetreten. Der Sohn eines protestantischen Geistlichen und einer Lehrerin ging in jungen Jahren für eine Weile in die Vereinigten Staaten, um dort an der Brandeis University in Waltham, Massachusetts, ein Studium im Fach „Internationale Beziehungen“ zu absolvieren. Nach seinem Abschluss kehrte er nach Großbritannien zurück und war mehrere Jahre an der Goole Academy in Yorkshire als Lehrer tätig, ehe er sich schließlich dazu entschloss, Schauspieler zu werden.

Ian McElhinney

Kleine Rollen, große Rollen

Sein Debüt als Schauspieler gab Ian McElhinney im TV-Film Cowboys im Jahr 1981. Es folgte eine Rolle im Musiker-Drama Angel – Straße ohne Ende, dem ersten Film des später gefeierten irischen Regisseurs Neil Jordan, der ein paar Jahre später einer der bekanntesten Regisseure seines Heimatlandes wurde. Ab da war Ian McElhinney vergleichsweise häufig in irischen, aber auch englischen und amerikanischen Filmen und später auch Fernsehserien zu sehen: In Auf den Schwingen des Todes von 1987 etwa spielte er neben Mickey Rourke und Bob Hoskins, in Michael Collins (1996) neben Liam Neeson und in Kenneth Branaghs Adaption von Shakespeares Hamlet (ebenfalls von 1996) war er ebenso zu sehen. Im Fernsehen hingegen wirkte er in Serien wie Children Of The North (1991), Taggart (1993 und 2005), Hornblower (1998) oder Die Tudors (2007) mit.

Edler Ritter und Supermans Opa

Seine bekannteste TV-Rolle erhielt er im Jahr 2011: In insgesamt 25 Episoden zwischen der ersten und fünften Episodenstaffel der Fantasy-Serie Game Of Thrones spielte er die Rolle des in Ehren ergrauten Ser Barristan Selmy, seines Zeichens der Kommandant der Königsgarde und später im Dienste der „Drachenmutter“ Daenerys Targaryen. Von 2018 bis 2019 hingegen sah man ihn der Serie Krypton, die ein Prequel des Mythos von Superman bildet. Hier verkörperte er die Rolle von Val-El, dem verstorbenen und nur als Hologramm erscheinenden Vater von Jor-El, seinerseits der Vater von „Superman“ Kal-El und somit dessen Großvater.

Ein Wiedersehen mit General Jan Dodonna?

Wie viele in den Star-Wars-Filmen oder TV-Inkarnationen der Saga nur kurz auftretende Figuren hat der 2016 von Ian McElhinney gespielte General Jan Dodonna im Hintergrundmaterial des Franchise eine komplette Biografie: So können Fans erfahren, dass Dodonna vom Planeten Commenor stammt und während der Klonkriege als Brückenoffizier auf einem Sternzerstörer der Venator-Klasse Dienst tat. Nach der Bildung des Imperiums desertierte er und schloss sich der Rebellenallianz an. Da Dodonnas zweiter Darsteller Ian McElhinney auch häufig für das Fernsehen arbeitet, ist es durchaus denkbar, dass es ein Wiedersehen mit dem charismatischen Rebellenführer in der für 2021 geplanten, noch titellosen Prequel-Serie zu Rogue One mit Diego Luna als Cassian Andor in der Hauptrolle geben wird. Die Mitwirkung in der Serie von McElhinneys Filmkollegin Genevieve O’Reilly, die in Rogue One als Rebellenführerin Mon Mothma zu sehen war, ist bereits offiziell bestätigt. Die Cassian-Andor- beziehungsweise Rogue-One-Prequel-Serie wird beim Streaming-Dienst Disney+ zu sehen sein.

Happy Birthday, Ian McElhinney!

Zu den ersten Gratulanten an seinem heutigen 72. Geburtstag dürfte sicherlich Ian McElhinneys Ehefrau Marie Jones gehören, die selbst Schauspielerin ist und mit der er in seiner Geburtsstadt Belfast lebt, sowie die drei gemeinsamen Söhne Darren, Matthew und David, die möglicherweise bereits selbst Kinder haben. Auch wir von Warp-Core.de wünschen: May The Force Be With You!

Ian McElhinney im Web

Bildquelle: Sam from UK@Flickr


Wir brauchen euren Support!

Viele Magazine im Web werden über Werbung finanziert. Wir haben bewusst darauf verzichtet, damit euer Erlebnis auf unserer Seite möglichst ungestört ist. Wir bieten euch News, Reviews, Artikel, Videos und einen Podcast zu mittlerweile fast allen Bereichen der Science-Fiction. Wir haben keinen Clickbait, keine Fakenews und auch keine Paywall.
Die Kosten steigen, die wenigen Einnahmen sinken, auch dank der derzeitigen Situation. Wir wollen uns keine goldene Nase verdienen, aber es wäre schade, wenn wir die Seite irgendwann deswegen einstellen müssten.

Es ist auch ganz einfach. Ihr könnt uns regelmäßig ab 1€ monatlich bei Steady unterstützen, einmalig per PayPal oder ihr werft einfach mal einen Blick in unseren warpShop. (Die Shirts sind erste Sahne, Ehrenwort!).

Wenn ihr euch für eine Tätigkeit bei uns interessiert, dann ist die Seite MITMACHEN genau richtig.
Für den Fall, dass ihr noch mehr Infos haben wollt, findet ihr diese unter SUPPORT US. Dort findet ihr auch unsere Ref-Links.

Wir danken euch.

Thorsten Walch

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: