Spotlight: Scarlett Pomers

Lesezeit circa: 4 Minuten

Scarlett Pomers Schauspielkarriere führte sie von Texas bis zu den Sternen.

Was alles so beim Einkaufen passiert…

Es war der 28. November 1988, als die künftige Schauspielerin in Kalifornien das Licht der Welt erblickte. Und bereits als kleines Kind interessierte sie sich für Dinge, die ihr späteres Leben prägen sollten. Denn sie war ein Hard Rock Fan von Kindesbeinen an. Und so war es auch kein Wunder, dass sie als Kind Gesangs- und Gitarrenunterricht erhielt.

Ihre Schauspielkarriere begann, als sie drei Jahre alt war. Ein Agent entdeckte sie in einer örtlichen Shopping-Mall und empfahl ihrer Mutter Michelle, dass ihre Tochter ins Schauspielgeschäft gehen sollte. Und so nahm Scarlett Pomers kleinere Auftritte an, ehe sie und ihre Mutter einen Agenten gefunden hatten, mit dem beide zufrieden waren.

Ihr Debüt gab sie in dem Musikvideo zu Michael Jacksons Heal the World. Und noch vor ihrer ersten richtigen Fernsehrolle war sie vor allem in Werbeclips zu sehen. Ihre Premiere in einer regulären Fernsehserie geschah 1995, als sie in einer Folge von Eine starke Familie auftrat.

Scarlett Pomers

Die jüngste ihrer Art (in dieser Serie)

In diesem Jahr hatte sie außerdem einen Auftritt in Der Baby-Sitters-Club. Drei Jahre später war sie Teil des Casts der Komödie Slappy und die Rasselbande. Übrigens ist sie noch heute mit ihrem Co-Star aus dem Film, Travis Tedford, befreundet. 1999 hatte sie eine kleine Rolle in Happy, Texas und spielte in einer Episode von Seven Days – Das Tor zur Zeit mit. Dies war auch ihre erste Berührung mit einer Fernsehserie, die im SciFi-Genre platziert war.

Im Jahr 1998 trat sie das erste Mal in Star Trek – Voyager auf. Bis 2001 spielte sie Naomi Wildman, das erste Kind, das an Bord des Raumschiffes geboren wurde. Und neben Miral Paris, der Tochter von B’Elanna Torres (Roxann Dawson) und Tom Paris (Robert Duncan McNeill), ist sie auch der einzige Nachwuchs, der ebenfalls die Rückkehr in den Alpha-Quadranten mitmachte. 17 Mal stellte Scarlett Pomers die Figur dar und war damit die jüngste Darstellerin in der Geschichte der Fernsehserie. Im gesamten Franchise gesehen war sie allerdings „nur“ die Zweitjüngste. 1999 erhielt sie für ihre Darstellung den Young Artist Award for Best Performance in a Drama Series.

2001 hatte sie eine wiederkehrende Rolle in der Serie That’s Life. Insgesamt drei Mal stellte sie Abigail Leski dar. Ihre letzte Schauspielarbeit war in der Comedyreihe Reba, wo sie von 2001 bis 2007 mitmachte. Sie übernahm dort den Charakter von Kyra Hart, dem mittelältesten Kind der Titelheldin.

Der größte Sieg ihres Lebens

In ihrer Zeit bei dieser Serie machte Scarlett Pomers eine schlimme Krankheit durch. Sie litt an Anorexie, weshalb ihr Gewicht zwischenzeitlich auf 33 Kilo bei einer Körpergröße von 157 cm rutschte. Sie trainierte teilweise sechs Stunden am Tag. Sie ging deshalb in eine Anstalt, um dieses Leiden zu bekämpfen. Aus diesem Grund fehlte sie für einen Großteil der fünften Staffel von Reba. Ihre Wiederkehr in der sechsten Season geschah unter großem Applaus des Casts. Seitdem ist die Schauspielerin eine aktive Botschafterin für die National Eating Disorders Associtation.

Scarlett Pomers legte 2010 ihre Schauspielkarriere aufs Eis und begann stattdessen, als Musikerin zu spielen. So hat sie die Band SCARLETT gegründet. Außerdem arbeitet sie seit dem Beginn ihrer Schauspielpause als Fotografin und Juwelendesignerin. Sie hat ihr eigenes Geschäft mit dem Namen The Mermaid’s Lure eröffnet.

One time I got fan mail that was from Africa. It’s really neat.

Scarlett Pomers im Web


Wir brauchen euren Support!

Viele Magazine im Web werden über Werbung finanziert. Wir haben bewusst darauf verzichtet, damit euer Erlebnis auf unserer Seite möglichst ungestört ist. Wir bieten euch News, Reviews, Artikel, Videos und einen Podcast zu mittlerweile fast allen Bereichen der Science-Fiction. Wir haben keinen Clickbait, keine Fakenews und auch keine Paywall.
Die Kosten steigen, die wenigen Einnahmen sinken, auch dank der derzeitigen Situation. Wir wollen uns keine goldene Nase verdienen, aber es wäre schade, wenn wir die Seite irgendwann deswegen einstellen müssten.

Es ist auch ganz einfach. Ihr könnt uns regelmäßig ab 1€ monatlich bei Steady unterstützen, einmalig per PayPal oder ihr werft einfach mal einen Blick in unseren warpShop. (Die Shirts sind erste Sahne, Ehrenwort!)

Wenn ihr euch für eine Tätigkeit bei uns interessiert, dann ist die Seite MITMACHEN genau richtig.
Für den Fall, dass ihr noch mehr Infos haben wollt, findet ihr diese unter SUPPORT US. Dort findet ihr auch unsere Ref-Links.

Wir danken euch!

Götz Piesbergen
Letzte Artikel von Götz Piesbergen (Alle anzeigen)

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: