[Spotlight] Chase Masterson

Lesezeit circa: 3 Minuten

Chase Masterson wurde am 26. Februar 1963 geboren.

Chase Masterson

Ein Kind der Armee

Mit richtigen Namen heißt sie Christianne Carafano. Sie wurde in Colorado Springs, Colorado, geboren. Und genau wie LeVar Burton und Jeri Ryan war auch ihre Familie eine typische Army-Family. So zog sie in ihrer Kindheit oft um. Unter anderem wohnte sie zeitweise in West Haven, Connecticut, und lebte für drei Jahre in Deutschland. Als sie in die sechste Klasse ging, ließen sich die Carafanos ein für alle Mal in El Paso, Texas, nieder. Sie studierte an der University of Texas.

Ihre Schauspielkarriere fing 1993 an, als sie in „Robin Hood: Männer in Strumpfhosen“ einen kleinen Auftritt hatte. Ihr Fernsehdebüt feierte sie ein Jahr später, als sie in einer Folge von „General Hospital“ auftrat.

1995 hatte sie ihr „Star Trek“- Debüt. In der Episode „Die Erforscher“ tauchte sie das erste Mal als Dabo-Mädchen Leeta auf. Ursprünglich sollte dies ihr einziger Auftritt sein, doch beeindruckte sie die Produzenten und blieb der Serie weiterhin erhalten. Insgesamt 17 Mal war sie in der Serie zu sehen und ihr Charakter wurde dabei immer weiter ausgebaut.

Zu sexy für diese Rolle

Interessanterweise sprach Chase Masterson ursprünglich für die Figur von Jakes Freundin Mardah aus der Folge „Der Ausgesetzte“ vor. Doch der Altersunterschied zwischen ihr und Cirroc Lofton war zu groß. Außerdem meinte Avery Brooks, der bei der Episode Regie führte, dass sie für die Rolle zu sexy sei.

Während und nach ihrer Zeit bei „Deep Space Nine“ trat sie vor allem in diversen B-Movies auf. Sie war in „Sometimes They Come Back… For More“ (1998), Manticore (2006, an der Seite von Robert Beltran) oder „Unbelievable!!!!!“ (2014).

Als Voice Over Artist verlieh sie ihre Stimme für viele Videospiele, Hörspiele oder Synchronisationen von Animes. Man hört sie in „Star Trek Online“, wo sie ihren DS9-Charakter sprach, „Starzinger“ oder „Survivors“. Ebenso war sie auch in zwei „Doctor Who“- Hörbüchern zu hören. Dabei war ihre Figur Vienna, den sie in der zweiten Hörproduktion sprach, so populär, dass sie von 2013 bis 2018 ihre eigene Reihe erhielt.

Chase Masterson

Ein Multitalent in jederlei Hinsicht

Neben ihrer Schauspielkarriere ist Chase Masterson ebenfalls eine erfolgreiche Filmproduzentin. Für ihr Werk „Yesterday was a Lie“ (2008) wurde sie auf dem LA Femme Film Festival als Best Feature Film Producer genannt. Ebenso ist sie auch eine Jazzsängerin, die zahlreiche Singles und CDs veröffentlichte.

Da Chase Masterson in der Schule gemobbt wurde, gründete sie die Pop Culture Hero Coalition. Es handelt sich dabei um eine gemeinnützige Organisation, die sich gegen Mobbing und jede andere Form von Hass ausspricht.

2004 wurde sie von dem Magazin Femme Fatales als einer der 50 Sexiest Frauen der Welt genannt. Im gleichen Jahr wurde in einer Umfrage von TV Guide als eine der beliebtesten Science-Fiction-Schauspielerinnen im Fernsehen gewählt. Und 2009 wurde sie von AOL als eine der zehn Sexiest Außerirdischen aufgeführt.

Chase Masterson im Web

IMDB
Twitter

warpSHOP

Lust, unser Team zu unterstützen? Dann schaut doch mal auf unsere MITMACHEN Seite.

Götz Piesbergen
Letzte Artikel von Götz Piesbergen (Alle anzeigen)

Götz Piesbergen

Götz ist Jahrgang 78 und unser Mann fürs literarische Star-Trek-Universum.

2 Gedanken zu „[Spotlight] Chase Masterson

  • 26. Februar 2020 um 19:00
    Permalink

    Was nun? Ist die Schauspielerin 1952 oder 1963 geboren. Ich vermute eher letzteres. 😉

  • 26. Februar 2020 um 20:47
    Permalink

    Ist korrigiert. 🙂

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: