[The Expanse 004] CQB

Lesezeit circa: 6 Minuten

Während Millers Partner vermisst wird, muss sich die Donnager einem Angriff stellen.

Staffel 1 – Folge 4
„CQB“

Ceres

Detective Miller (Thomas Jane) bringt die Leiche von Nightbandit31 ins Leichenschauhaus. Dort bekommt er seinen Namen heraus. Dieser stellt sich aber als falsch heraus, denn der Echte lebt noch – zumindest zu dem Zeitpunkt als Miller ihn entdeckt. Er geht also zurück ins Leichenschauhaus und scannt den Leichnam erneut und bekommt einen anderen Namen. Er holt Octavia (Athena Karkanis) dazu, die ihm über ein Ausweisfälschungsimplantat informiert. Sie extrahieren eines seiner Implantate und Octavia entdeckt, dass er ein Datenbroker gewesen sein muss.

Havelock (Jay Hernández) geht nicht ans Telefon, wir wissen aus der letzten Folge auch, warum er das nicht macht. Aber er ist noch am Leben. Schwer verletzt wird er von einer Frau gefunden.

Expanse CQB Captain Yao
Captain Yao

Donnager

Während Holden (Steven Strait) mit Captain Yao (Jean Yoon) über das fremde Schiff und die Notwendigkeit eines Widerrufs der Anschuldigung spricht, gerät die Donnager schon unter Beschuss. Es ist nicht ein Schiff, sondern sechs. Captain Yao ist sich des Sieges sicher und geht mit einer leichten Kaltschnäuzigkeit ans Gefecht. Das erweist sich als Fehler, denn die kleinen Schiffe sind schwer bewaffnet und setzen der Donnager schwer zu. So sehr, dass der Antrieb abgeschaltet werden muss, was dazu führt, dass die Schwerkraft ausfällt.

Alex Kamal (Cas Anvar) wird sichtbar nervös und Shed will ihn beruhigen, als ein Schuss die Zelle der Gefangenen trifft und Shed (Paulo Costanzo) tötet. Der Rest ist natürlich erst mal geschockt, aber Naomi (Dominique Tipper) reagiert schnell und fängt an zusammen mit Amos (Wes Chatham) die Löcher zu verschließen.

Holden erkennt den Schiffstyp – der gleiche Typ hat auch die Canterbury zerstört. Als der Captain dies hört, will sie ihn in ein Shuttle setzen, Holden will seine Crew nicht im Stich lassen, hat aber keine Chance. Alex lässt sich widerwillig betäuben, denn die Luft wird in der Zelle knapp. Amos und Naomi können nur noch abwarten. Etwas kryptisch bedankt sich Amos bei ihr für die vielen Male, die sie ihm geholfen hat. Naomi entgegnet, dass sie sich noch nicht einmal verabschieden konnte, will aber nicht sagen von wem.

Als die Donnager geentert wird, kommt es zum Gefecht zwischen Angreifern und Marskräften, was Holden nutzt, um einen Deal mit dem Mars zu machen. Er holt seine Crew und erfährt, was es mit der Phoebe Station auf sich hat, nach der die Marsianer die ganze Zeit fragten. Auch sie wurde überfallen. Kurz darauf kommt die Meldung, dass der Captain das Schiff zerstören will.

Auf dem Weg zur Tachi stellen die Angreifer die Crew und ihre Deckung, doch durch waghalsige Aktionen gelingt die Flucht.

Expanse CQB Johnson
Johnson

Tycho

Auf dem bisher nur erwähnten aber nicht vorgestellten Schauplatz erzählt Fred Johnson (Chad Coleman) von der L.D.S.S. Nauvoo, die gerade in der Fertigung ist. Er soll allerdings ausgetauscht werden, da er Verbindungen zur OPA hat. Johnson argumentiert, dass die OPA sich für Menschenrechte im Gürtel einsetzt. Das interessiert aber wohl nicht, allerdings zeigt eine Warnung von ihm Wirkung. Ohne ihn würden die besten Arbeiter sicher nicht haltbar sein und auf der 100-jährigen Reise der Nauvoo kann eine Menge passieren. Er soll den Bau vorerst weiterleiten.

Erde

Chrisjen Avasarala (Shohreh Aghdashloo) bekommt Nachricht über den Angriff auf die Donnager. Sie macht das nachdenklich, denn offenbar mischt eine neue Macht im Kalten Krieg zwischen Erde und Mars mit. Als sie sich aufs Dach zurückzieht, bekommt sie Besuch von ihrem Enkelsohn. Die beiden unterhalten sich über Sternschnuppen.

Expanse CQB Tachi
Die Tachi

Rezension

Ja, ich war beim Inhalt ein wenig ausführlich. Das liegt einfach daran, dass die Episoden wirklich voll sind mit Handlung. Dabei kommt auch ordentlich Spannung auf und die Action kommt in dieser Folge auch nicht zu kurz. Wie man an der Inhaltsangabe sehen kann, dreht sich diese Folge fast nur um die Donnager und das Gefecht, was auch absolut verständlich ist. Alex fliegt in der vierten Folge schon das dritte Schiff. Wenn es so weiter geht, kommt er im Laufe der Staffel also rein rechnerisch auf grob acht Schiffe. Hoffentlich nicht, denn dieses Schiff, welches ja vom Mars ist, gefällt mir bisher richtig gut.

Generell wirkt der Mars technisch auf einem absoluten Toplevel, trotzdem fällt er hier dem Gegner leicht zum Opfer.  Ein wenig stärker hätte man die Donnager vielleicht darstellen können, aber das ist sicherlich den kurzen Staffeln heutzutage geschuldet. Besonders interessant ist ein Satz von Captain Yao. Nachdem sie Holden von Bord hat bringen lassen, befiehlt sie auch noch: „Bringen Sie das Mädchen vom Schiff.“ Ob das Julie Mao ist? Wenn ja, wie ist sie von der Scopuli auf die Donnager gekommen?

Auf Ceres passiert nicht viel, dafür wird Tycho eingeführt. Zusammen mit dem Erdenplot verbringt die Folge nur so viel Zeit dort, um die jeweiligen Handlungen minimal voranzubringen, während sich der Hauptteil wie gesagt um die Donnager dreht.

Avasarala ahnt, wohin all dies führen wird. Krieg scheint unausweichlich und ich gehe auch davon aus, dass spätestens in Staffel Zwei es zum Krieg kommt. Wunderbar auch, wie immer wieder kleine Häppchen Background eingestreut werden. Wir wussten ja bereits, dass Alex 20 Jahre Pilot in der Marsflotte war, hier erfahren wir, dass er nur Transporter geflogen ist. Terraner haben einen höheren Luftverbrauch als Marsianer. Hoffentlich wird sowas noch mal von Bedeutung sein und nicht einfach nur eine Aussage zu irgendeiner Zeit sein. Das Verhältnis zwischen Amos und Naomi gibt indes Rätsel auf.

Ich habe an dieser Folge wirklich nichts auszusetzen.

„You got it.“
-Alex Kamal

Fazit zu „CQB“

Spätestens jetzt bin ich bei The Expanse voll drin. Eine Schande, dass ich so lange gebraucht habe, die mal anzufangen. Dichte Atmosphäre, einiges an Spannung, Action, super Optik und die Charaktere werden auch immer besser.

warpSHOP

Lust, unser Team zu unterstützen? Dann schaut doch mal auf unsere MITMACHEN Seite.

Marco Golüke
Letzte Artikel von Marco Golüke (Alle anzeigen)

Marco Golüke

Marco ist Jahrgang 78 und mit He-Man, Star Trek, Star Wars, Galaxy Rangers, Babylon 5 und was es nicht noch alles gibt groß geworden. Er ist der Chefredakteur und Herausgeber dieses Magazins und kümmert sich somit auch um alles Organisatorische.

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: