Review: Perry Rhodan NEO 248 – Kybernetische Brandung

Lesezeit circa: 6 Minuten

Einsatz auf Luna – dort wütet die Kybernetische Brandung

Kybernetische BrandungTitel: Kybernetische Brandung
Autor: Rainer Schorm
Titelbild: Dirk Schulz/Horst Gotta
Erschienen: 19. März 2021

Zur Handlung

Das Team um Gucky und Omar Hawk erreicht endlich Luna. Hier tobt der Kampf zwischen NATHAN und Iratio Hondros Technosporen. Luna ist nach außen abgeriegelt, eine stehende Welle macht es jedem Schiff unmöglich, den Mond anzufliegen. Hondro selbst greift nach dem Kreellblock mit Team Leyden, welchen er nach einem intensiven Kampf gegen die halbmateriellen Reinkarnationen der Teammitglieder auch an sich bringen kann.

Gucky und Co. treffen nach einiger Zeit auf den Technoläufer Karel Svoboda und kurz darauf auf Leipnitz, Monade und Nike Quinto. Gemeinsam versuchen sie zum Herzen von NATHAN vorzustoßen, um dort Hondro zu stoppen. Auf dem Weg wird Monade jedoch aus dem Mondorbit kontaktiert: Die Bull-Legacy-Zwillinge Laura und Sophie erwecken mithilfe ihres MINSTREL, der Emotionauten Thomas und Farouq Rhodan da Zoltral sowie Monade NATHAN aus seinem Tiefschlaf.

Als sich die Lage durch den erwachenden NATHAN zu stabilisieren scheint, fliegen Perry Rhodans Söhne Luna an. Während des Anflugs baut sich die Desinformationswelle jedoch wieder auf und die NATHALIE stürzt ab.

In NATHANs Herz treffen sie auf Hondro, der trotz harten Kampfes bis zum Zeitbrunnen vorstößt und diesen mit seinen Technosporen manipuliert. Guckys Team bleibt nur die Flucht und alle Lichter gehen aus – nicht nur auf Luna.

Gedanken zu Kybernetische Brandung

Da ist es endlich eingeleitet, das große Finale. Nicht nur das Finale der Staffel, sondern auch das Finale der Epoche “Dunkelleben” – und, wie uns Rüdiger Schäfer versprach, von Iratio Hondro. Wie seit vielen Staffeln üblich, leitet Rainer Schorm diesen Abschluss ein und Rüdiger Schäfer wird ihn in zwei Wochen zu Ende bringen.

Ein paar inhaltliche Überlegungen vor dem letzten Akt.

Gucky erlebt beim Sturz durch den Zeitbrunnen die Entstehung von NATHAN auf sehr intensive Weise mit. Er ist damit auch der Erste, der die große Bedeutung des Kreell bei dieser “Geburt” versteht, denn ohne das fremdartige Material hätte die Energie des Impakts einfach alles zerrissen. So wurde die kinetische Kraft – wohin auch immer – abgeleitet und NATHAN konnte entstehen. Die Nachwirkungen des Creaversums sind noch immer spürbar und haben Effekte bis in die Seriengegenwart.

Auch wenn man sich als Leser natürlich seinen Teil denken kann, die Tatsache, dass der gesamte Komplex von NATHAN plötzlich mit Technosporen geflutet ist, mutet erstmal merkwürdig an. Schließlich wurde Jessica Tekener vorausgeschickt, um die Sporen in NATHANs Herz zu bringen. Dass Hondro nun nachzieht und dabei eine noch viel größere Menge Sporen mitbringt, ist zwar irgendwie nachvollziehbar, kam mir aber andererseits etwas zu abrupt. Doch Schwamm drüber, das ist fast mein einziger Kritikpunkt an diesem Roman.

Eric Leyden und sein Team sind zurück und ich liebe es! Auch wenn die drei Wissenschaftler und der Kater Hermes zunächst nur als geisterhafte Erscheinungen auftreten, hatte ich hier definitiv meinen Spaß. Leyden, der direkt mal wieder nach Frühstück verlangt und sich selbst wundert, warum er als semimaterielle Reinkarnation überhaupt Hunger verspüren kann oder der “Kampftiger” Hermes, der sich in Hondro verbeißt: ganz großes Kino. Es bleibt unklar, wohin der Plophoser den Kreellblock bringt, nachdem er dann doch erfolgreich die “Gespenster” vertrieben hat, aber wir können uns wohl sicher sein, dass demnächst wieder mit Team Leyden zu rechnen ist.

Jessica Tekener hat eine völlig unklare, aber auch spannende Rolle. Aufgrund des Epilogs bin ich sicher, dass sie sogar eine absolut essentielle Funktion im Finale haben wird, denn ihr Bruder Ronald scheint – mal wieder – auf dem Weg zu sein, sie zu retten. Was er dabei mit Hondro machen wird, bleibt abzuwarten. Fakt ist, dass Jessica nach ihrer geistigen Befreiung in der Tiefe nun wieder unter Hondros Kontrolle zu stehen scheint. Offenbar hat sie eine wichtige Funktion für ihn, was allerdings noch nicht aufgelöst wird und in einem Cliffhanger endet.

Eine weitere ungeklärte Rolle spielt Sofgarts F’Atkor. Er hat Einfluss auf Jessica Tekener und spielte offenbar eine entscheidende Rolle bei der Erweckung der inaktiven und dann sehr hilfreichen Posbis, doch Sofgart selbst kann dazu nichts sagen. Der mysteriöse Flakon hat ein Eigenleben entwickelt, welches uns vermutlich noch über die Staffel und Epoche hinaus begleiten wird.

Zum Abschluss des spannenden und actiongeladenen Romans gab es dann noch den wirklich tollen Epilog mit Perry Rhodan, Whisky und der berüchtigten Ruhe vor dem Sturm. Denn genau das wird es gewesen sein: ein letztes Durchatmen des Protagonisten vor dem Showdown, perfekt in Szene gesetzt in einer großartigen, stark entschleunigten Passage.

Fazit

In einem wirklich guten NEO leitet Rainer Schorm das Ende der Epoche ein. Kybernetische Brandung ist ein Roman mit hohem Tempo, viel Action und ist wirklich kurzweilig zu lesen. Meiner Meinung nach einer der besten NEOs aus Schorms Feder.

Abschließendes Fazit? Das Finale läuft, Iratio Hondro führt zur Halbzeit mit 2:0 und Perry Rhodan muss zum Wiederanpfiff mit einem gut durchdachten Matchplan die Wende schaffen.


Wir brauchen euren Support!

Viele Magazine im Web werden über Werbung finanziert. Wir haben bewusst darauf verzichtet, damit euer Erlebnis auf unserer Seite möglichst ungestört ist. Wir bieten euch News, Reviews, Artikel, Videos und einen Podcast zu mittlerweile fast allen Bereichen der Phantastik. Wir haben keinen Clickbait, keine Fakenews und auch keine Paywall.
Die Kosten steigen, die wenigen Einnahmen sinken, auch dank der derzeitigen Situation. Wir wollen uns keine goldene Nase verdienen, aber es wäre schade, wenn wir die Seite irgendwann deswegen einstellen müssten.

Es ist auch ganz einfach. Ihr könnt uns regelmäßig ab 1 € monatlich bei Steady unterstützen, einmalig per PayPal oder ihr werft einfach mal einen Blick in unseren warpShop. (Die Shirts sind erste Sahne, Ehrenwort!)

Wenn ihr euch für eine Tätigkeit bei uns interessiert, dann ist die Seite MITMACHEN genau richtig.
Für den Fall, dass ihr noch mehr Infos haben wollt, findet ihr diese unter SUPPORT US. Dort findet ihr auch unsere Ref-Links.

Wir danken euch.

Sven Fesser

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: