Spotlight: Rainer Schorm

Lesezeit circa: 4 Minuten

Vor über 40 Jahren fiel Rainer Schorm ein Perry Rhodan Hörspiel in die Hände. Seitdem ist er begeisterter Rhodan-Fan.

Rainer Schorm
©Perry Rhodan KG

Jugend

Rainer Schorm wurde am 9. August 1965 in Wehr / Baden geboren. Nach seinem Abitur am Theodor-Heuss-Gymnasium in Schopfheim ging er zunächst zur Bundeswehr, um seinen Wehrdienst abzuleisten. Später begann er ein Jura-Studium an der Albert-Ludwigs-Universität in Freiburg. Nach ein paar Semestern wechselte er das Studienfach. An der Freiburger Grafikschule (inzwischen Freie Hochschule für Grafik-Design & Bildende Kunst Freiburg) belegte er von 1988 bis 1992 das Fach „Visuelle Kommunikation“, welches Kommunikation- und Grafikdesign sowie Fotografie umfasst. Dabei kommen teilweise auch Film- und Medienkunst sowie bildende Kunst hinzu.

Nach dem Studium kam er in einer Werbeagentur unter und war unter anderem in der Kundenbetreuung auf internationalem Gebiet tätig. 1995 machte er sich als Grafik-Designer selbstständig.

Science-Fiction

Captain Future war der Schlüssel zum Genre. Schorm „erwischte“ in den 1970ern ein UTOPIA-Heft mit einer deutschen Übersetzung einer Geschichte um die beliebte Roman- und spätere Serienfigur. Seitdem ist er dem Genre verfallen. Irgendwann „stolperte“ Rainer Schorm über Perry Rhodan und wurde zum leidenschaftlichen Rhodan-Leser. In seiner Sammlung befindet sich auch der erste der Perry-Rhodan-Silberbände, welcher 1978 erschienen ist: Die Dritte Macht, welcher die Bände Unternehmen Stardust, Die dritte Macht, Die strahlende Kuppel, Götterdämmerung und Atom-Alarm enthält. Signiert von den Autoren William Voltz, K. H. Scheer und Clark Darlton ist das Buch ein richtiger Schatz im Bücherregal. Allerdings gibt Schorm freimütig zu, dass er doch lieber die originalen Rhodan-Romane liest und nicht die „silberne Lightversion“.

Als Grafiker bewunderte er die Bilder von Johnny Bruck. Die bruck’schen Titelbilder waren für Schorm ein Stück der Seele der Heftreihe. Sie seien mehr als nur Bilder, sagte Schorm selbst. Offenbar trafen sie direkt ins Herz, denn sie lösten, wie Schorm sagt, das „Rhodan-Gefühl“ bei ihm aus.

Vom Design zum Schreiben

Seit 2007 ist Rainer Schorm freier Autor. Von ihm stammen diverse Kurzgeschichten wie Das Bild an der Wand veränderte täglich seine Perspektive, Die Natur des Lächelns und Bitte umblättern. 2011 erschien im Schillinger Verlag die Anthologie In Freiburgs Schatten, welche fantastische Erzählungen über die Stadt Freiburg enthält und die eigentlich vertraute Stadt in einem völlig unbekannten Kontext neu darstellt.

Unter seinem Pseudonym Regina Shadow / R. Shadow verfasste er von 2008 bis 2017 mehrere Beiträge für die Serien Gaslicht und Irrlicht. Beide Heftserien fallen in den Thrillerbereich, wobei Gaslicht nach Vorbild der alten Gaslicht-Filme zunächst als Kriminalroman-Serie konzipiert worden war und später einen Mystery-Touch erhielt.  Irrlicht hingegen fällt in die Sparte „Romantic-Thriller“. Die Reihe wurde 2019 eingestellt.

Seit 2014 schreibt er bei Perry Rhodan Neo mit. Sein Debüt-Heft war Band 70 – Revolte der Naats. 2017 bekam er ein überraschendes Angebot. Nachdem er sich nie hätte träumen lassen, jemals für Perry Rhodan zu schreiben, konnte er den weiteren Schritt selbst kaum glauben: Die Exposé-Gestaltung. Gemeinsam mit Rüdiger Schäfer war und ist er ab dem Band 150 – Sprung nach Andromeda für die Exposés der Neo-Serie zuständig.


Wir brauchen euren Support!

Viele Magazine im Web werden über Werbung finanziert. Wir haben bewusst darauf verzichtet, damit euer Erlebnis auf unserer Seite möglichst ungestört ist. Wir bieten euch News, Reviews, Artikel, Videos und einen Podcast zu mittlerweile fast allen Bereichen der Science-Fiction. Wir haben keinen Clickbait, keine Fakenews und auch keine Paywall.
Die Kosten steigen, die wenigen Einnahmen sinken, auch dank der derzeitigen Situation. Wir wollen uns keine goldene Nase verdienen, aber es wäre schade, wenn wir die Seite irgendwann deswegen einstellen müssten.

Es ist auch ganz einfach. Ihr könnt uns regelmäßig ab 1€ monatlich bei Steady unterstützen, einmalig per PayPal oder ihr werft einfach mal einen Blick in unseren warpShop. (Die Shirts sind erste Sahne, Ehrenwort!).

Wenn ihr euch für eine Tätigkeit bei uns interessiert, dann ist die Seite MITMACHEN genau richtig.
Für den Fall, dass ihr noch mehr Infos haben wollt, findet ihr diese unter SUPPORT US. Dort findet ihr auch unsere Ref-Links.

Wir danken euch.

Kirsten Pevestorf
Letzte Artikel von Kirsten Pevestorf (Alle anzeigen)

Kirsten Pevestorf

Kirsten ist Jahrgang 80 und ein totaler TOS-Fan, kein Wunder, dass sie sich bei und auch hauptsächlich darum kümmert. Wenn das nicht reicht, vertritt sie Marco in der Chefredaktion.

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: