Space 2063

Review: Space 2063 012 – Visionen des Todes

Lesezeit circa: 6 Minuten

In der Folge Visionen des Todes steht zum zweiten Mal nach Der unsichtbare Feind Vanessa Damphousse (Lanei Chapman) ganz im Mittelpunkt. Es geht um Angst und um die Frage, ob es so etwas wie Schicksal gibt. Sind manche Menschen unter bestimmten Umständen in der Lage, den Tod ihrer Mitmenschen vorauszuahnen? Und ist es möglich, dies mit diesem Wissen zu verhindern? In den USA lief die Episode unter dem Titel Level of necessity, sinngemäß „Grad der Notwendigkeit“, erstmals am 14. Januar 1996 beim Sender FOX. Der Titel bezieht sich auf die Frage, was notwendig ist, um Vorahnungen auszulösen.

Zur Handlung

Einsatz auf dem Planeten Daedalus: 150 Meter unter der Erde in einem verzweigten Tunnelsystem. Die Marines der 46sten und der 58sten Staffel werden von Chigs gejagt. Über dem Durchbruch in einen tieferen Tunnel stoßen die Marines aufeinander. Als die Soldaten der 46sten nach unten wollen, sieht Vanessa Damphousse plötzlich, wie diese von einer farbigen Aura umgeben sind. Sie weigert sich, weiterzugehen. Kurz darauf werden fast alle Marines der 46sten Staffel eine Ebene tiefer von der Explosion einer Granate getötet.

Auf der USS Saratoga gibt es eine Untersuchung. Niemand kann sich Vanessas Verhalten erklären. Lubin (Kane Picoy), der einzige Überlebende der 46sten, hält sie für feige. Colonel McQueen (James Morrison) schließt den Fall mit dem Eintrag „anormale Intuition“ ab. Sein Bericht ruft Colonel Burke (Richard Kind), einen Experten für Parapsychologie, auf den Plan. Er befragt Vanessa und versucht, hinter ein Geheimnis zu kommen, an das sie selbst nicht glaubt; hinter das Geheimnis hellseherischer Fähigkeiten. Die Tests, in denen Burke Vanessa immer mehr unter Druck setzt, schlagen aber fehl. Schließlich glaubt Burke, dass Vanessas Begabung nur zu Tage tritt, wenn es um Leben und Tod geht.

Wenig später erhalten die Wild Cards – Dank Burke – den Auftrag, nach Daedalus zurückzukehren und 400 Meter unter der Oberfläche ein Munitionsdepot des Feindes zu sprengen. Burke kommt als Beobachter mit. Er hegt die Hoffnung, Vanessas Visionen aufzeichnen zu können.

Im Einsatz ist Vanessa unsicherer, als je zuvor, weswegen Lubin die Führung übernimmt … und getötet wird, als er durch eine Falltür klettern will. Vanessa weiß plötzlich instinktiv, dass noch jemand sterben wird.

Nach mehreren Zusammenstößen mit den Chigs haben die Wild Cards das Depot erreicht und legen ihre Sprengladungen. Als sie entdeckt werden und sich zurückziehen müssen, wird Colonel Burke tödlich getroffen und stirbt. Kurz vor seinem Tod begreift Burke, dass Vanessa seinen eigenen Tod vorausgeahnt hat. Das Munitionsdepot wird wenige Augenblicke später vernichtet.

Nach ihrer Rückkehr auf der Saratoga schließt Vanessa Burkes Aufzeichnungen, die er in den Tunnelsystemen von ihr gemacht hat, in ihrem Spind ein. Sie betet darum, dass sie Dinge, die sie ändern kann, und Dinge, die sie nicht ändern kann, zu unterscheiden lernt.

Visionen des Todes

Interessante Details der Folge Visionen des Todes

Der Name des Planeten Daedalus geht auf die griechische Mythologie zurück. Daedalus erhielt von König Minos den Auftrag, ein Labyrinth zu bauen, um darin den berüchtigten Minotaurus einzusperren. Der Name in der Space-Episode dürfte sich auf das unterirdische Labyrinth auf Daedalus beziehen. In Clint Eastwoods Film Space Cowboys aus dem Jahr 2000 trägt eine Gruppe junger Testpiloten, die in den 1950er Jahren bis an den Rand der Atmosphäre fliegen, den Namen „Team Daedalus“.

Die erste Einheit, die auf Deadalus ausgelöscht wurde, war die 27ste Staffel. Die Marines der 27sten waren zu Beginn der Folge direkt hinter den Wild Cards.

Die Losung der Marines auf Daedalus lautet „Reiter – Schlachtross“.

Der Anführer der 46sten Staffel heißt Captain Kremen und wird von Dale Ager gespielt.

Vanessa Damphousse ist mit 24 Jahren ins Marines Corps eingetreten. Daraus ergibt sich das Geburtsjahr 2039. Geboren wurde sie in New York.

Vanessas Fähigkeiten für Vorahnungen heißt in der PSI-Fachsprache von Colonel Burke Präkognition. In der Geschichte nannte man dies Wahrsagen.

Colonel Burkes Einheit ist das 7te Geschwader. Als er die Marines der 58sten Staffel auf Daedalus begleitet, trägt er aber das Emblem der Wild Cards.

Die Wild Cards haben für ihre Mission, das Munitionsdepot auf Daedalus zu zerstören, elf Stunden Zeit. Der Einsatz dauert von 5.30 Uhr bis 16.30 Uhr.

Colonel Burke war einst stellvertretender Chef für Logistik im Omicron-Sektor. Nachdem er auf einer Party der Frau eines Vorgesetzten auf die Nerven gegangen war, wurde er zum stellvertretenden Chef der „Abteilung für Übersinnliches“ in einem kleinen Kellerbüro in Langley, Virginia. In Langley, Virginia, ist der Sitz des amerikanischen Geheimdienstes CIA. Das Kellerbüro einer „Abteilung für Übersinnliches“ dürfte von der Serie Akte X (The X-Files) inspiriert sein, an der die Space-Erfinder Glen Morgen und James Wong ebenfalls beteiligt waren.

Die Pistolen, die in dieser Episode zum Großeinsatz kommen, heißen P-70. Waffen dieses Typs sind zum ersten Mal in der Episode In der Höhle des Löwen zu sehen. Im Pilotfilm tragen die Marines noch andere Pistolen.

Innerhalb des Munitionsdepots gibt es Lichtquellen, die violett schimmern. Dasselbe Licht geht vom Sewell-Mineral aus. Ob davon in der Höhle auch etwas liegt? Immerhin taucht in der nächsten Folge Abschied für immer mit „Chigi von Richthofen“ eine Art Superjäger der Chigs auf, der aus diesem Material offenbar seine Energie speist.

Interessantes für den Filmfan

Interessante Kameraeinstellungen: Als Burke mit Vanessa spricht und schließlich die Tests mit ihr durchführt, sind beide in extremen Nahaufnahmen zu sehen. Dadurch wird dem Publikum deutlich, wie bedrängt sich Vanessa fühlt.

Richard Kind, der Darsteller von Colonel Burke, spielt in Roland Emmerichs Film Stargate einen Wissenschaftler. Kind ist bis heute regelmäßig in Filmen und Serien zu sehen.

Für diese Folge entwickelte die Komponistin Shirley Walker zwei zentrale musikalische Motive. Das erste ist ein sehr brutal klingendes Musikstück. Es erklingt gleich in der ersten Szene auf Daedalus und beginnt mit einem lauten metallischen Schlagen. Es symbolisiert das brutale Kämpfen und Sterben auf Daedalus. Das zweite Motiv wird mit dem Anfang von Vanessas PSI-Tests erst leise eingeführt. Während des Fluges zum Einsatzort und beim Abstieg ins Höhlensystem gewinnt es immer mehr an Dramatik. Das zweite Motiv steht für Vanessas Vorahnungen und ihre Angst, die ihr diese Fähigkeit macht.


Wir brauchen euren Support!

 

Viele Magazine im Web werden über Werbung finanziert. Wir haben bewusst darauf verzichtet, damit euer Erlebnis auf unserer Seite möglichst ungestört ist. Wir bieten euch News, Reviews, Artikel, Videos und einen Podcast zu mittlerweile fast allen Bereichen der Phantastik. Wir haben keinen Clickbait, keine Fakenews und auch keine Paywall.

 

Die Kosten steigen, die wenigen Einnahmen sinken, auch dank der derzeitigen Situation. Wir wollen uns keine goldene Nase verdienen, aber es wäre schade, wenn wir die Seite irgendwann deswegen einstellen müssten.

 

Es ist auch ganz einfach. Ihr könnt uns regelmäßig ab 1 € monatlich bei Steady unterstützen, einmalig per PayPal oder ihr werft einfach mal einen Blick in unseren warpShop. (Die Shirts sind erste Sahne, Ehrenwort!)

 

Wenn ihr euch für eine Tätigkeit bei uns interessiert, dann ist die Seite MITMACHEN genau richtig.

 

Für den Fall, dass ihr noch mehr Infos haben wollt, findet ihr diese unter SUPPORT US. Dort findet ihr auch unsere Ref-Links.

 

Wir danken euch.

Eric Zerm

Ähnliche Beiträge

Kommentar verfassen