Spotlight: Shawn Doyle

Lesezeit circa: 5 Minuten

Auch wenn Shawn Doyle mittlerweile im amerikanischen Fernsehen auftritt, hat er seine kanadischen Wurzeln nie vergessen.

Vom Vater auf den Geschmack gebracht

Der am 19. September 1968 geborene Shawn Doyle hatte bereits früh mit dem Theater zu tun. Sein Vater hatte nämlich eine örtliche Theatergruppe gegründet, wodurch er schon als Kind mit der Bühne in Berührung kam. Dem daraus resultierendem Wunsch, später Schauspieler zu werden, ließ er dann dadurch Taten folgen, dass er nach seinem Schulabschluss nach Toronto zog, um dort an der York University Theater zu studieren.

Seine Schauspielkarriere fing 1994 an, als er in einer Episode der amerikanischen Krimiserie Top Cops auftrat. Zwei Jahre später wirkte in dem Actionfilm Darkman III – Das Experiment in einer kleinen Rolle mit. Mit zu den Hauptdarstellern gehörte übrigens Roxann Dawson. Es war auch das Jahr, in dem er in der Mystery-Serie Psi-Factor: Es geschieht jeden Tag einen einzelnen Gastauftritt hatte.

In seiner Karriere stellte für Shawn Doyle der 1997 produzierte Kurzfilm The Hangman’s Bride etwas Besonderes dar. Es war das erste und bislang auch einzige Mal, dass er für ein Werk das Drehbuch verfasste bzw. in diesem Fall mitschrieb. 1998 war er für eine Folge in Mission Erde: Sie sind unter uns zu Gast, einer Fernsehreihe, die auf Ideen von Gene Roddenberry basierte.

Einmal und nie wieder

Ein Jahr darauf hatte er wiederkehrende Rollen in der Miniserienadaption von Stephen Kings Sturm des Jahrhunderts und der Fernsehserie The City. Im Jahr 2000 hatte er eine seiner ersten Hauptrollen, als er in dem SciFi-Film Frequency auftrat. 2003 hatte er sogar Top-Billing, wurde also von allen Darstellern als Allererstes genannt. Das war in dem Fernsehfilm Die Verstoßenen – Am Rande der Apokalypse, ein SciFi-Film, der jedoch nur unterdurchschnittliche Bewertungen erhielt.

Von 2002 bis 2005 hatte Shawn Doyle eine wiederkehrende Rolle in der Mediendramaserie The Eleventh Hour. In neun Episoden war er Dennis Langley. 2009 stellte er in zwei Folgen der Mystery-Serie Medium – Nichts bleibt verborgen den Detective Brad Auerbach dar. Das Jahr 2009 sollte allerdings eine besondere Bedeutung für den Schauspieler haben. Denn mit Grown Up Movie Star sollte ein Film herauskommen, den er mitproduziert hatte und wo er die Hauptrolle innehatte. Doch genau wie das Skript bei The Hangman’s Bride sollte es auch das einzige Mal bleiben, dass er eine solche Aufgabe mit übernahm.

Stattdessen fokussierte er sich weiterhin auf die schauspielerische Arbeit. Er war von 2006 bis 2010 Teil des Maincasts der Dramaserie Big Love. Von 53 Episoden, die die Serie mit Bill Paxton in der Hauptrolle hatte, trat er in insgesamt 43 auf oder wurde in den Credits genannt. 2011 stellte er den Hauptcharakter in der Krimiserie Endgame dar, einen russischstämmigen Schachspieler mit dem Namen Arkady Balagan. Für diese Rolle trainierte er sich einen russischen Akzent an und übte das Schachspielen. Der Lohn der Mühe war, dass die Reihe dann nach 13 Episoden vorzeitig eingestellt wurde.

Shawn Doyle

Zum eigenen Wohle agierend

2013 wirkte er in vier Folgen der kanadischen Fantasy-Serie Lost Girl als Isaac Taft mit und hatte im selben Jahr sechs Gastauftritte in der amerikanischen Dramaserie Vegas, in der Michael Chiklis die Hauptrolle innehatte. 2015 stellte er in der Netflix-Dramareihe House of Cards Dr. Alan Cooke dar und trat in dem selben Jahr auch in der ersten Season von This Life auf.

Bekannt ist Shawn Doyle auch durch seine Darstellung von Sadavir Errinwright in The Expanse. Von 2015 an war der Charakter in den ersten drei Seasons zu sehen. Es handelte sich dabei um die zweitmächtigste Figur auf der Erde, die manipulativ und zu ihrem eigenen Vorteil agierte. Auch wenn Errinwright behauptete, alles zu tun, um seine Heimatwelt und die UN zu beschützen, sprachen seine Aktionen eher vom Gegenteil.

Parallel dazu war Doyle in dem Historiendrama The Frontier einer der Hauptdarsteller, der in 16 von 18 Folgen auftrat. Die Hauptrolle hatte übrigens Jason Momoa inne, auch bekannt als Aquaman unter anderem aus dem Justice League-Film. 2020 wurde er Teil der internationalen Coproduktion Mirage – Gefährliche Lügen und trat zuletzt in der Sequelserie zu Das Schweigen der Lämmer, Clarice, als Therapeut auf. Demnächst wird er in dem Kurzfilm He Murdered Sleep auftreten, der sich in der Postproduktion befindet.

Über Shawn Doyles Privatleben gibt es kaum Informationen. Angeblich hat er mit Rhys Doyle einen Sohn, wobei unklar ist, wer die Mutter ist. Und ein Cousin von ihm ist der kanadische Sänger Damhnait Doyle.

Shawn Doyle im Web

Wir brauchen euren Support!

 

Viele Magazine im Web werden über Werbung finanziert. Wir haben bewusst darauf verzichtet, damit euer Erlebnis auf unserer Seite möglichst ungestört ist. Wir bieten euch News, Reviews, Artikel, Videos und einen Podcast zu mittlerweile fast allen Bereichen der Phantastik. Wir haben keinen Clickbait, keine Fakenews und auch keine Paywall.

 

Die Kosten steigen, die wenigen Einnahmen sinken, auch dank der derzeitigen Situation. Wir wollen uns keine goldene Nase verdienen, aber es wäre schade, wenn wir die Seite irgendwann deswegen einstellen müssten.

 

Es ist auch ganz einfach. Ihr könnt uns regelmäßig ab 1 € monatlich bei Steady unterstützen, einmalig per PayPal oder ihr werft einfach mal einen Blick in unseren warpShop. (Die Shirts sind erste Sahne, Ehrenwort!)

 

Wenn ihr euch für eine Tätigkeit bei uns interessiert, dann ist die Seite MITMACHEN genau richtig.

Für den Fall, dass ihr noch mehr Infos haben wollt, findet ihr diese unter SUPPORT US. Dort findet ihr auch unsere Ref-Links.

 

Wir danken euch.

Götz Piesbergen
Letzte Artikel von Götz Piesbergen (Alle anzeigen)

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: