[The Expanse 014] Viel Erfolg

Lesezeit circa: 4 Minuten

Miller und Holden müssen doch noch einmal zusammenarbeiten.

Staffel 2 – Folge 4
„Viel Erfolg“ – „Godspeed“

Was geht ab?

Miller und Fred Johnson (Chad Coleman) wollen mit der Nauvoo Eros in die Sonne stoßen. Dafür brauchen sie aber Hilfe und die Wahl trifft die Rocinante. Auf Eros entdecken sie dann ein zweites Schiff, die Marasmus, die nicht dort sein sollte. Chrisjen Avasarala entdeckt eine Spur zu ProtoGen, was sie direkt zum Vater von Julie Mao führt. Sie konfrontiert ihn und Errinwright (Shawn Doyle) mit ihrer Entdeckung.

The Expanse 14 Viel Erfolg

Millers Plan

Auf den ersten Blick ergibt der Plan von Miller (Thomas Jane) Sinn. Die Sonne ist pure Energie und zerstört so ziemlich alles, also ganz sicher auch Eros. Aber das Protomolekül ist außerirdisch und ernährt sich quasi von Energie. Wir haben gesehen, wie es auf den Reaktor eines Schiffes reagiert hat. Und hier werden nicht mal Bedenken geäußert, so viel Energie in die Nähe des Protomoleküls zu lassen?

Und wozu genau die Bomben auf Eros? Ich kann es mir zwar zusammenreimen, aber es wäre nett, wenn man das wenigstens in einem Nebensatz erklärt. Es war klar, dass der Plan nicht gelingt, denn das würde die Handlung doch abrupt zu einem Stillstand bringen.

Warum Miller sich mit Nervensäge Diogo (Andrew Rotilio) abgibt, erschließt sich mir nicht. Sollte das nur daran liegen, dass die beiden sich von Ceres kennen?

The Expanse 14 Viel Erfolg

Konfrontation

Genial. Avasarala kommt hier richtig keck zur Sache. Sie packt mal ordentlich aus und setzt Mao unter Druck, der sich dies aber nicht anmerken lässt. Für mich ist Shohreh Aghdashloo das absolute Highlight der Serie bisher – wenn ich mal dran denke, dass ich diesen Teil der Handlung zu Beginn nicht mochte und mir jetzt ansehe, dass mir genau dieser Teil am meisten Spaß macht.

The Expanse 14 Viel Erfolg

Das unerwünschte Schiff

Holden (Steven Strait) entscheidet sich, ein unbekanntes Schiff zu zerstören, bevor es um Hilfe rufen und anderen vom Protomolekül berichten kann. Harte Entscheidung, aber leider nachvollziehbar. Je mehr Leute dorthin kommen wollen, desto schwieriger wird es, den Plan auch umzusetzen. Fraglich ist allerdings, warum die Rocinante einfach so per Fernsteuerung die Luftschleuse der Marasmus öffnen kann.

Die Wrackteile des Schiffes sorgen dafür, dass eine Bombe eine Fehlfunktion hat, also opfert sich Miller, um Eros wie geplant zu vernichten. Aber: Eros weicht der Nauvoo aus. Ist das Protomolekül etwa eine Intelligenz?

„Listen to me, doctor! You have no idea what you’re dealing with here.“
-Holden

Fazit zu Viel Erfolg

Deutlich weniger Tempo also noch zu Beginn der Staffel, dafür mehr Plotentwicklung. Und ein gut gelungener Cliffhanger mit dem Protomolekül. In der letzten Woche sagte ich noch, dass es mir egal ist, aber jetzt bin ich doch mal sehr gespannt, wie sich die Geschichte darum entwickelt.

warpSHOP

Lust, unser Team zu unterstützen? Dann schaut doch mal auf unsere MITMACHEN Seite.

Marco Golüke
Letzte Artikel von Marco Golüke (Alle anzeigen)

Marco Golüke

Marco ist Jahrgang 78 und mit He-Man, Star Trek, Star Wars, Galaxy Rangers, Babylon 5 und was es nicht noch alles gibt groß geworden. Er ist der Chefredakteur und Herausgeber dieses Magazins und kümmert sich somit auch um alles Organisatorische.

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: