Spotlight: Jessica Szohr

Lesezeit circa: 3 Minuten

Jessica Szohr wurde am 31.3.1985 geboren.

Die Schauspielerin mit afroamerikanischen, englischen, irischen und ungarischen Wurzeln wurde in der Kleinstadt Menomonee Falls im US-Bundesstaat Wisconsin als älteste von fünf Geschwistern geboren. In der Schule spielte sie Fußball und gehörte zu den Cheerleadern, im Alter von sechs Jahren begann sie bereits zu modeln. Nachdem sie mit der Schule fertig war, zog sie mit ihrer Mutter nach Los Angeles, um Schauspielerin zu werden. Das hätte sie fast aufgegeben, um Inneneinrichterin zu werden, aber ihr Agent überzeugte sie, zumindest zu Vorsprechen zu gehen.

Jessica Szohr in The Orville

Erste Rollen

Und damit hatte sie dann auch Erfolg. In der Sitcom What’s up, Dad? (Original: My Wife & Kids) spielte sie 2003 in einer Episode der dritten Staffel die Rolle der „Dee-Jay“. Leider schrieb man ihren Nachnamen dabei falsch, etwas das später noch mal passieren sollte. Das sollte ihrer Karriere aber nicht schaden und schon bei der nächsten Rolle, im Kinofilm Uncle Nino, schrieb man den Namen korrekt. Eine Zeit lang benutzte sie auch ihren vollen Namen Jessica Karen Szohr, ließ den zweiten Vornamen Karen aber schnell wieder fallen.

Größere Bekanntheit erlangte sie 2007 durch die Rolle der „Vanessa Abrams“ in 83 Episoden der Serie Gossip Girl, die eigentlich nur eine wiederkehrende Gastrolle sein sollte aber so gut ankam, dass man daraus eine feste Rolle machte.

Erstkontakt mit dem Orville Macher

In Seth MacFarlenes Kinofilm Ted 2 konnte sie die Rolle der Barkeeperin Allison ergattern. Hier lernte sie nicht nur den späteren Orville-Macher kennen, sondern durfte auch mit den nicht nur bei Sci-Fi Nerds bekannten Darstellern Liam Neeson, Nana Visitor, Michael Dorn und Patrick Stewart zusammen arbeiten. Auch wenn ihre Rolle dort nur klein war – sie blieb Seth offenbar im Gedächtnis, denn als der Platz der Sicherheitschefin an Bord seiner Orville frei wurde, besetzte er die Rolle der Talla Keyali mit ihr. In der Episode Die Zeitkapsel kam es sogar zu einer kurzen Reunion mit ihrer alten Gossip Girl Kollegin Leighton Meester.

Jessica Szohr bleibt der Serie auch in der derzeit in Produktion befindlichen dritten Staffel erhalten.

Privatleben

In einem Interview verriet Jessica Szohr, dass sie nicht gerne über ihr Privatleben spreche, da es dann nicht mehr privat sei. Bekannt ist aber zumindest, dass sie ein großer Sportfan ist und von 2008 bis 2012 mit ihrem Gossip Girl-Kollegen Ed Westwick liiert war. Sie würde gern mal mit Quentin Tarantino arbeiten und ihr Lieblingsfilm ist Vater der Braut. Sie benutzt nach eigenen Angaben keine Social Media Kanäle.

Jessica Szohr im Web

IMDb

„I’m going to have fans and I’m going to have people who don’t like everything I do. All I can really do is go to work and do my job.“

warpSHOP

Lust, unser Team zu unterstützen? Dann schaut doch mal auf unsere MITMACHEN Seite.

Marco Golüke
Letzte Artikel von Marco Golüke (Alle anzeigen)

Marco Golüke

Marco ist Jahrgang 78 und mit He-Man, Star Trek, Star Wars, Galaxy Rangers, Babylon 5 und was es nicht noch alles gibt groß geworden. Er ist der Chefredakteur und Herausgeber dieses Magazins und kümmert sich somit auch um alles Organisatorische.

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: