Star Trek Deep Space Nine
|

Review: Star Trek DSN 166 – Unter den Waffen schweigen die Gesetze

Lesezeit circa: 4 Minuten

In Unter den Waffen schweigen die Gesetze treibt wieder Sektion 31 ihr Unwesen.

Ein Wiedersehen mit Sektion 31

Dr. Julian Bashir (Alexander Siddig) befindet sich mit einigen Vertretern der Föderation auf Romulus, als Sektion 31 auf ihn zukommt. In Rücksprache mit Benjamin Sisko (Avery Brooks) willigt der Arzt ein, für die Geheimorganisation zu arbeiten. Er soll herausfinden, ob ein bestimmter Romulaner, der dem Bündnis mit der Föderation ablehnend gegenüber steht, schwer erkrankt ist oder nicht.

Doch schon bald wird Bashir klar, dass an der Sache mehr dran ist, als es zunächst scheint. Und als dann auch noch Admiral Ross (Barry Jenner) krank wird, fällt er einen folgenschweren Entschluss. Er wendet sich an eine romulanische Vertraute, um ihr alles über Sektion 31 und deren Tätigkeiten zu erzählen.

Mit Unter den Waffen schweigen die Gesetze macht Sektion 31 wieder ihre Aufwartung. Dabei ist diese Episode ein direkter Anschluss an die Ereignisse aus Inquisition, wo sie ja versucht haben, Julian Bashir zu rekrutieren. Damals hatte der gute Stationsarzt dies abgelehnt, doch wie man jetzt in dieser Folge gut erkennen kann, akzeptiert die Organisation kein Nein, sondern findet immer Mittel und Wege, um ihren Willen durchzusetzen.

Unter den Waffen schweigen die Gesetze

Fragen über Fragen über Fragen

Für Julian Bashir sind die Ereignisse dieser Episode einschneidend. Denn für ihn wird klar, wie tief diese Geheimorganisation in der Föderation und Sternenflotte verwurzelt ist. Das wird schon deutlich, als er von Benjamin Sisko hört, dass die Untersuchungen über die Sektion eingestellt wurden, weil wohl jemand von weit oben die schützende Hand über sie hält. Was kein sonderlich ermutigender Gedanke ist.

Dabei ist Unter den Waffen schweigen die Gesetze von mehreren Fragen geprägt. Man fragt sich, wer wieso diese geheime Organisation schützt. Was ihr wahres Ziel ist. Und ob Julian Bashir wirklich nur angeheuert wurde, um herauszufinden, ob ein Romulaner schwer erkrankt ist.

Die Folge spielt dabei mit den Erwartungen des Zuschauers. Nichts ist immer so, wie es scheint. Ständig überrascht sie einen, ständig kommt ein ungeahnter Plottwist daher, der nochmal alles auf den Kopf stellt.

Da ist nichts Glamouröses

Und so sind Szenen wie beispielsweise der offene Auftritt von Sloane in Unter den Waffen schweigen die Gesetze sensationell. Zwar hat er eine Tarnidentität, doch hätte man nicht damit gerechnet, dass der geheimnisvolle und mysteriöse Agent in aller Öffentlichkeit mit Julian Bashir und anderen Vertretern der Föderation und des romulanischen Imperiums interagiert.

Dabei empfindet man im Verlauf der Folge Mitleid mit Julian Bashir. Er, der ja in einigen Holoabenteuern als Geheimagent agierte, erfährt nun, dass an dieser Tätigkeit nichts Glamouröses ist. Im Gegenteil: Man sieht, wie ihm im Laufe der Handlung immer mehr und mehr Zweifel kommen, dass er nicht weiß, wem er vertrauen kann und wem nicht. Bis er schließlich die richtige falsche Entscheidung trifft.

Interessant ist dabei die Darstellung des romulanischen Imperiums in Unter den Waffen schweigen die Gesetze. Denn es kommt hier nicht die eine definitive Stimme zur Sprache, sondern verschiedene. Man hat die freundliche und der Föderation zugewandte Senatorin Cretak und den eher antagonistisch eingestellten Koval, der ein Mann des Militärs ist.

Unter den Waffen schweigen die Gesetze

Jede Menge Überraschungen

Dabei ist das Ende der Folge voller Überraschungen. Man erfährt, wer Sektion 31 geschützt hat und aus welchen Gründen. Gerade letztere sind erschreckend nachvollziehbar, auch wenn sie die Ereignisse nicht rechtfertigen. Aber es zeigt, wozu ein Krieg wie der Dominionkonflikt führen kann. Dass eben, um ein schnelles Ende herbeizuführen, ohne allzu viele Opfer, alles erlaubt ist.

Und gerade dies macht Unter den Waffen schweigen die Gesetze zu einer solch grandiosen Folge.

warpshop

Warpskala

Warpskala
10 10 0 1
10/10
Total Score

Positiv

  • Rückkehr von Sektion 31
  • Julian Bashir weiß nicht, wem er vertrauen kann
  • Ende der Folge
Götz Piesbergen

Ähnliche Beiträge

Kommentar verfassen