[ENT 003] Freund oder Feind

Lesezeit circa: 3 Minuten

In „Freund oder Feind“ findet die Crew der Enterprise ein Schiff, welches im All treibt. Die Besatzung dieses Schiffes ist tot. Was ist hier geschehen?

Staffel 1, Folge 3 – Zeitangabe: 06.05.2151
„Freund oder Feind“ – „Fight or Flight“

Die Handlung

Lieutenant Reed empfiehlt einige Waffentests um die Zielscanner der Torpedos zu kalibrieren. Also begibt sich die Enterprise an einen Ort, welcher sich für derartige Waffentests eignet. Nach einigen Kalibrierungen findet die Crew ein im All driftendes Schiff. Archer beschließt dies zu untersuchen und begibt sich mit ein paar Leuten an Bord. Doch die Crew des Schiffes hängt kopfüber an der Decke und ist an eine seltsame Maschine angeschlossen. T’Pol empfiehlt zu verschwinden, da sie befürchtet, dass die, die dafür verantwortlich sind, zurückkehren könnten. Archer beherzigt den Rat und fliegt mit der Enterprise weiter.

Doch Archer hat seine Probleme damit, das Ganze ungeklärt zurückzulassen und lässt wenden. Dr. Phlox führt eine Autopsie an einem der Fremden durch und findet heraus was los ist. Den Körpern wird Triglomylin entzogen – dies ähnelt sehr der Lymphflüssigkeit der Menschen. T’Pols Annahme, dass die Fremden zurückkehren könnten bewahrheitet sich. Alsbald ist auch die Enterprise manövrierunfähig geschossen und die Fremden versuchen die Enterprise in ihre Gewalt zu bringen. Doch da taucht ein Schiff der Axanar auf und zerstört das Schiff der Fremden, nachdem Hoshi, welche immer noch etwas unter den verstörenden Bildern auf dem Schiff der Axanar leidet, deren Sprache zumindest soweit erlernen konnte, um sie um Hilfe zu bitten.

Freund oder Feind

Kritik

Eine recht einfache Folge um die Serie langsam in Fahrt zu bringen. Für mich persönlich etwas viel „mimimi“, seitens Hoshi. Gut eine Klaustrophobie ist nicht gerade praktisch in einem Raumanzug oder eben auf einem Raumschiff, aber die war ihr ja wohl auch schon vorher bekannt. Der Anblick von Leichen ist sicherlich auch nichts für zart besaitete, aber hier wurde das ganze einfach etwas überspitzt dargestellt.
Ansonsten startet hier das bessere Kennenlernen der einzelnen Crewmitglieder (Hauptcast). Dies wurde wiederrum gekonnt wohldosiert und nicht zu viel auf einmal preisgegeben.

Fazit: Alles in allem eine solide Folge, jedoch ohne große Spannungsspitzen.

Funfacts
  • In den frühen 2250ern nimmt der Kadett James T. Kirk an der Schlacht von Axanar teil, die von Captain Garth von Izar befehligt wird. Später wird ihm dafür von der Sternenflotte das Palmenblatt der Axanar-Friedensmission verliehen. (TOS: Kirk unter Anklage, Wen die Götter zerstören)
  • Zwei geschnittene Szenen finden sich auf der DVD-Version
Der deutsche Titel

Freund oder Feind – Meiner Meinung nach, ist dies ein Titel der erst am Ende der Folge einen Sinn ergibt. Und dann auch nur kurz. Denn bei den Mördern kann man sich sicher sein, dass die keine Freunde sind. Und das bereits bevor man sie kennenlernt. Bei den Axanar ist es natürlich erst unklar wie sie reagieren, doch nachdem man die Situation erklärt hat… – Freund(lich)

Der Originaltitel (Fight or Flight) ist dort gut gewählt und kann auf die Reaktion der Enterprise auf die erste Situation gedeutet werden und der klaustrophobischen Reaktion Hoshis. Kämpfen oder Flüchten – das ist hier die Frage!

Martin Kistner

Martin ist Jahrgang 1988 und neben seiner Leidenschaft für Star Trek auch Gamer, Modellbauer und Autor.
Martin Kistner

Letzte Artikel von Martin Kistner (Alle anzeigen)

Martin Kistner

Martin ist Jahrgang 1988 und neben seiner Leidenschaft für Star Trek auch Gamer, Modellbauer und Autor.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.