[ENT 004] Geistergeschichten

In „Geistergeschichten“, sind ein paar Crew-Mitglieder der Enterprise gezwungen, die Nacht auf einem fremden Planeten zu verbringen. Doch dort geht etwas Seltsames vor.

Staffel 1, Folge 4 – 2151
„Geistergeschichten“ – „Strange New World“

GeistergeschichtenDie Handlung von „Geistergeschichten“

Die Enterprise stößt auf einen erdähnlichen Planeten, welcher unbewohnt zu sein scheint. Natürlich ist hier der Forscherdrang geweckt und der Planet wird kurzerhand unter die Lupe genommen. Ein Teil des Landungstrupps, darunter Ensign Mayweather, T’Pol und Trip, wünschen über Nacht auf dem Planten zu bleiben.

Doch in der Nacht zieht ein Sturm auf und die Gruppe ist gezwungen das Lager zurückzulassen und Schutz in einer Höhle zu suchen. Jedoch scheint hier irgendetwas faul zu sein. Die Crew-Mitglieder, mit Ausnahme von T’Pol, sehen seltsame Dinge. Steinwesen, welche aus den Felswänden zu erscheinen vermögen und auch dorthin wieder verschwinden. Trip bezichtigt sogar T’Pol, mit diesen Steinwesen gemeinsame Sache zu machen und droht sie umzubringen.

Dr. Phlox findet in der Zwischenzeit heraus, dass auf dem Planeten halluzinogene Pollen dafür verantwortlich sind, dass die menschlichen Crew-Mitglieder diese geheimnisvollen Dinge sehen. T’Pol scheint davon nicht so stark betroffen zu sein. Schließlich gelingt es T’Pol aber Trip zu überwältigen. Nachdem der Sturm vorbei ist, können sie zur Enterprise zurückkehren.

KritikGeistergeschichten

Ein sehr unvorhersehbares „Story-Telling“ in dieser Folge. Vieles war anzunehmen, bewahrheitete sich jedoch meist nicht. Die Steinwesen waren auch sehr gut eingebracht und beinahe glaubhaft als fremde Spezies, doch hier gab es zu viele Ungereimtheiten. Wie z. B., dass T’Pol hier irgendwelche Verschwörungen im Hintergrund begehen sollte. Also blieb nur ein Schluss: Irgendetwas ist hier faul – nur auf halluzinogene Pollen bin ich nun wirklich nicht gekommen. Klasse.

Auch sehr schön ist, wie gut man auf einem so kleinem Raum, wie einer Höhle, mit recht vielen Protagonisten, ein solch‘ spannendes Schauspiel entwickeln kann. Nebenher ist es den Autoren noch gelungen, uns ein paar kleinere Häppchen Charakterentwicklung und Charaktereinblick, zu verschaffen.

Fazit: Spannende Folge auf engem Raum, viel Star Trek!

Fun-Facts
  • Tatsächlich war es geplant, dass Crewman Novakovich sterben soll. Darauf wurde allerdings verzichtet, um zu verhindern, dass hier eine Verbindung zu den Redshirts entstehen könnte. Auch ein späterer Tod wurde für diesen Charakter nicht vorgesehen.
  • Als Drehort diente die „Golden Oak Ranch“ – Einem Film- und Fernsehstudio im „Santa Clarita“ Tal. Hier wurden unter anderen auch Szenen für „Bonanza“ oder „Fluch der Karibik: Am Ende der Welt“ gedreht.
Der deutsche Titel

„Geistergeschichten“ – Bis auf die Geschichte, welche Mayweather im Lager am Lagerfeuer erzählte, worauf alle mit Ausnahme von T’Pol gegruselt reagierten, hatte der Inhalt der Folge leider nichts mit Geistergeschichten zu tun. Schade auch hier erneut der bekannte Griff ins Klo, was den deutschen Titel angeht.

Der Originaltitel „Strange New World“, passt grundlegend besser. Klar, strange ist erstmal fast jede neue Welt, aber bezogen auf die Pollen und dortige Ereignisse, eine gute Wahl. Der Titel unterstreicht auch die mysteriösen Vorkommnisse.

Mehr über Star Trek in unserer Datenbank

Martin Kistner

Martin ist Jahrgang 1988 und neben seiner Leidenschaft für Star Trek auch Gamer, Modellbauer und Autor.
Martin Kistner

Letzte Artikel von Martin Kistner (Alle anzeigen)

Martin Kistner

Martin ist Jahrgang 1988 und neben seiner Leidenschaft für Star Trek auch Gamer, Modellbauer und Autor.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.