Babylon 5

Review: Babylon 5 035 – Der Arzt des Präsidenten

Lesezeit circa: 7 Minuten

Ein Arzt kennt die Wahrheit über den Präsidenten.

Staffel 2 – Folge 13
Der Arzt des Präsidenten / Hunter, Prey

Die Handlung:

Garibaldi (Jerry Doyle) informiert Sheridan (Bruce Boxleitner) und Ivanova (Claudia Christian) darüber, dass der Geheimdienst der Earthforce einen Fahndungsbefehl für Dr. Everett Jacobs (Tony Steedman) herausgegeben hat, den Arzt von Präsident Clark. Da er sich offenbar auf Babylon 5 versteckt hat, soll er gesucht werden. Er soll wichtige geheime Informationen haben, die er vermutlich verkaufen will.

Derek Cranston (Bernie Casey), ein Agent des Geheimdienstes, soll die Fahndung auf der Station unterstützen. Dr. Jacobs war einst Mentor für Dr. Fanklin (Richard Biggs) und dieser kann sich nicht vorstellen, dass Jacobs ein Verräter ist. Der Leibarzt des Präsidenten ist tatsächlich auf der Station und versucht eine neue Identität zu kaufen.

Sheridan wird von der Gruppe um General Hague kontaktiert. Bevor Ende des letzten Jahres das Raumschiff von Präsident Santiago explodiert war, hatte der damalige Vizepräsident Clark wegen einer Virusinfektion das Schiff verlassen und war somit dem angeblichen Unfall entkommen. Dr. Jacobs, der schon damals der Leibarzt von Clark war, könnte aussagen, dass Clark nicht unter einer Infektion gelitten hatte und es somit naheliegt, dass Clark von dem bevorstehenden Unfall gewusst hat. Es war die Hague-Fraktion, die dem Arzt zur Flucht verholfen hat. Sheridan soll verhindern, dass Agent Cranston den Doktor in die Hände bekommt.

Inzwischen suchen Garibaldi und Franklin nach Jacobs. Er ist von Erpressern entführt worden und als diese seine Uhr verkaufen, kommen sie ihnen auf die Spur. Sie können den Arzt befreien und in Sicherheit bringen.

Der Arzt des Präsidenten

Sheridan trifft in einem Korridor auf Kosh. Er versucht eine Unterhaltung, denn Sheridan ist immer noch verwirrt darüber, wieso er als Gefangener der Streibs von Kosh geträumt hat. Aber Kosh meint nur, er habe Sheridans Gedanken vernommen und seine Gedanken seien wie ein Lied. Später bittet Kosh um ein Treffen mit Sheridan. Als dieser den Vorlonen in seinem Quartiert besucht, bekommt er verwirrende Aussagen zu hören, die er nicht einordnen kann. Offenbar hält Kosh ihn nicht für bereit. Wütend fragt Sheridan: „Was wollen Sie?“ Kosh dreht sich um und befielt, nie wieder diese Frage zu stellen. Immerhin ist er bereit, Sheridan zu unterrichten, damit dieser sich selbst erkennt und gegen Legenden kämpfen kann.

Kosh lässt es zu, dass der gesuchte Arzt sich in seinem organischen Raumschiff verstecken kann, bis Agent Cranston die Station verlassen hat.

Der Arzt und der Vorlone

Der Arzt des Präsidenten wäre eine passende Gelegenheit gewesen, den Arzt aus dem Pilotfilm, Dr. Kyle, noch einmal die Station besuchen zu lassen. Aber der damalige Darsteller Johnny Sekka hatte sich schon zur Ruhe gesetzt. Es ist unbekannt, ob JMS beim Schreiben dieser Folge an einen Gastauftritt gedacht hat, aber den Arzt im Raumschiff von Kosh zu verstecken hätte glaubwürdiger auf Kyle gepasst. Kyle hatte den Vorlonen im Pilotfilm behandelt und dabei den Anzug geöffnet. Er ist somit der einzige Mensch, der weiß, wie ein Vorlone wirklich aussieht. Dieses Geheimnis hat er für sich behalten. Kosh hätte selbst ein Interesse daran gehabt, dass der Arzt nicht in die Hände des Geheimdienstes fällt, und somit selbst vorgeschlagen können, das Raumschiff als Versteck für den Arzt zu nutzen.

Nun ist Kyle nicht zurückgekehrt und ein neuer Mediziner wurde entwickelt: Dr. Jacobs. Und jetzt fragt man sich, wie Sheridan den Vorlonen dazu bringen konnte, einen ihm fremden Arzt in seinem Raumschiff zu verstecken, obwohl ihn die internen Probleme der Völker nicht interessieren. Immerhin hatte Sheridan noch kurz vorher eine Meinungsverschiedenheit mit Kosh.

Aber Sheridan ist dem Vorlonen einen großen Schritt nähergekommen. Er will Sheridan unterrichten, damit Sheridan gegen Legenden kämpfen kann. Sheridans Traum aus der Folge Alarm im Sektor 92 spielt wieder eine Rolle. Im Traum hatte Sheridan den Vorlonen gefragt, warum er hier sei, und Kosh meinte WIR seien nie fort gewesen. Als Sheridan nachfragt, warum er, Sheridan hier sei, sagt Kosh, weil Sheridan schon immer hier gewesen sei.

Der Arzt des Präsidenten

Es ist eigentlich nicht schwer zu erraten, dass Kosh mit dem „Wir“ sich selbst und Sheridan gemeint hat. Nun will er Sheridan über ihn selbst unterrichten. Die Frage „Wer bist Du?“ hat für Vorlonen eine große Bedeutung, während die Frage „Was willst Du?“ fast einem Tabu gleichkommt. Das ist nämlich die Frage, die Morden den Botschaftern gestellt hat, als er sich nach einer unterstützenswerten Spezies umschaute.

Noch einmal zurück zu Koshs Raumschiff: Wieso kommuniziert es mit Kosh in schriftlicher Form? Wir sehen zu Beginn, wie Kosh sich dem Schiff nähert und Schrift auf der Hülle erscheint. Kosh ist aber doch telepathisch begabt, sonst hätte er nicht mit Sheridan über den Traum in Kontakt treten können. Auch das Schiff scheint telepathisch zu sein, denn sowohl die Dockarbeiter als auch der Arzt haben das Schiff in ihren Köpfen „singen“ gehört. Wir wissen nicht, ob das wirklich Worte sind, die das Schiff auf seiner Hülle darstellt. Aber man sollte diese Stelle im Hinterkopf behalten, denn wir werden in einer späteren Folge noch einmal diese Schrift sehen. Da aber auch dann keine Erklärung folgt, muss man davon ausgehen, dass die Telepathien von Schiff und Kosh irgendwie inkompatibel sind.

Der Arzt des Präsidenten ist eine wichtige Folge für den Handlungsbogen. Meist war das Geschehen auf der Erde immer etwas im Hintergrund geblieben. Diese Folge rückt das Thema Erdregierung nun aber in unsere Aufmerksamkeit. Dabei ist die Handlung der Folge nicht wirklich innovativ. Wieder hat man es mit Gaunern zu tun, die man nur besiegen muss, um das Problem der Folge gelöst zu bekommen. Denn dass der Agent kein Hindernis ist, war doch klar. Immerhin ist der Teil mit den Entführern kurzgehalten und dominiert nicht die ganze Folge.

Der Arzt des Präsidenten

Bernie Casey ist nicht das erste Mal auf einer Raumstation. Im Jahr zuvor war er in zwei Folgen von Star Trek: Deep Space Nine zu sehen, wo er Commander Calvin Hudson spielte, einen alten Freund von Sisco, der sich dem Maquis anschließt. Zusammen mit dem Engländer Tony Steedman, dem Darsteller des Dr. Everett Jacobs aus dieser Folge, spielte er in einer Nebenrolle in Bill & Teds verrückte Reise durch die Zeit.

 

Wir brauchen euren Support!

 

Viele Magazine im Web werden über Werbung finanziert. Wir haben bewusst darauf verzichtet, damit euer Erlebnis auf unserer Seite möglichst ungestört ist. Wir bieten euch News, Reviews, Artikel, Videos und einen Podcast zu mittlerweile fast allen Bereichen der Phantastik. Wir haben keinen Clickbait, keine Fakenews und auch keine Paywall.

 

Die Kosten steigen, die wenigen Einnahmen sinken, auch dank der derzeitigen Situation. Wir wollen uns keine goldene Nase verdienen, aber es wäre schade, wenn wir die Seite irgendwann deswegen einstellen müssten.

 

Es ist auch ganz einfach. Ihr könnt uns regelmäßig ab 1 € monatlich bei Steady unterstützen, einmalig per PayPal oder ihr werft einfach mal einen Blick in unseren warpShop. (Die Shirts sind erste Sahne, Ehrenwort!)

 

Wenn ihr euch für eine Tätigkeit bei uns interessiert, dann ist die Seite MITMACHEN genau richtig.

 

Für den Fall, dass ihr noch mehr Infos haben wollt, findet ihr diese unter SUPPORT US. Dort findet ihr auch unsere Ref-Links.

 

Wir danken euch.

Dirk Wilkens-Hagenkötter
Letzte Artikel von Dirk Wilkens-Hagenkötter (Alle anzeigen)

Ähnliche Beiträge

Kommentar verfassen