Spotlight: Noah Averbach-Katz

Lesezeit circa: 4 Minuten

Noah Averbach-Katz steht mit Star Trek in vielerlei Hinsicht in Verbindung.

Früh übt sich, was ein Trekkie sein will

Es mag sein, dass Noah Averbach-Katz Beitrag als Schauspieler zu Star Trek überschaubar ist. Dennoch darf man die Leistung des am 20. April 1988 geborenen Darstellers nicht unterschätzen. Denn er trägt ebenfalls auf eine andere Art und Weise mit dazu, dass das so beliebte Franchise auch heutzutage noch gut läuft.

Über die Kindheit des Schauspielers ist bekannt, dass er bereits früh ein Trekkie wurde. Das lag unter anderem an seiner Mutter, die ebenfalls ein bekennender Fan des Franchises war und ihren Spross schon als Kind auf diverse Conventions mitnahm. Dadurch erhielt er viel Fachwissen, was ihm später nützlich sein sollte.

Noah Averbach-Katz ging auf die Juliard School, wo er die Kunst der Schauspielerei erlernte. Zu seinen Klassenkameraden gehörten unter anderem auch Mary Chieffo und Mary Wiseman. Letztere sollte er 2019 ehelichen.

Noah Averbach-Katz

Die Sterne rufen

Seine Schauspielkarriere fing bereits früh an. Denn schon in dem Jahr 2012 hatte er seinen ersten Auftritt. Das war in dem Kurzfilm Downtown, wo er sogar die Hauptrolle innehatte.

Seine eigentliche Karriere fing allerdings natürlich Jahre später an. Genauer gesagt war es das Jahr 2017, als er in einer Episode der Krimiserie The Good Fight einen kleinen Auftritt hatte. 2018 hatte er eine kleine Rolle in der Dramödie A Bread Factory: Part One. Zu den anderen Schauspielern konnte man unter anderem auch James Marster und Nana Visitor zählen. Ebenso war er der Hauptdarsteller in dem Kurzfilm Carpetland.

Es folgte eine kleine Pause, wo er nicht im Film und Fernsehen auftauchte, ehe Noah Averbach-Katz 2020 wieder Auftritte hatte. So war er für eine Folge Gastschauspieler in der Fernsehserie Release und konnte ebenfalls in diesem Jahr das erste Mal in Star Trek auftreten.

Wissen hilft

Genauer gesagt wurde er ein wiederkehrender Gastdarsteller in Star Trek – Discovery, der Serie, in der auch seine Frau mitspielte. Er stellte dort den Andorianer Ryn dar, der bei der Smaragdkette eine wichtige Rolle hatte, ehe er in Ungnade fiel. Er spielte in vier Folgen mit, ehe seine Figur in Es gibt Gezeiten getötet wurde.

Und dennoch ist sein Einfluss bis heute in der Serie präsent. Denn er half seiner Ehefrau, sich für das Vorsprechen für ihre zukünftige Rolle vorzubereiten. Mit Erfolg, wie man sieht. Ebenso sprach er für die Figur des Spock in der zweiten Season der Serie vor, doch wurde diese am Ende Ethan Peck zugeschlagen. Interessanterweise half ihm sein Star Trek-Wissen, dass er herausfinden konnte, dass der Charakter in der zweiten Season kein Andorianer, sondern ein Vulkanier war. Und auch heute steht er mit Discovery in Verbindung, da er eine Dungeons & Dragons-Runde mit Mary Wiseman, Anthony Rapp, Emily Coutts, Blu del Barrio und Ian Alexander führt.

Noah Averbach-Katz im Web


Wir brauchen euren Support!

Viele Magazine im Web werden über Werbung finanziert. Wir haben bewusst darauf verzichtet, damit euer Erlebnis auf unserer Seite möglichst ungestört ist. Wir bieten euch News, Reviews, Artikel, Videos und einen Podcast zu mittlerweile fast allen Bereichen der Phantastik. Wir haben keinen Clickbait, keine Fakenews und auch keine Paywall.
Die Kosten steigen, die wenigen Einnahmen sinken, auch dank der derzeitigen Situation. Wir wollen uns keine goldene Nase verdienen, aber es wäre schade, wenn wir die Seite irgendwann deswegen einstellen müssten.

Es ist auch ganz einfach. Ihr könnt uns regelmäßig ab 1 € monatlich bei Steady unterstützen, einmalig per PayPal oder ihr werft einfach mal einen Blick in unseren warpShop. (Die Shirts sind erste Sahne, Ehrenwort!)

Wenn ihr euch für eine Tätigkeit bei uns interessiert, dann ist die Seite MITMACHEN genau richtig.
Für den Fall, dass ihr noch mehr Infos haben wollt, findet ihr diese unter SUPPORT US. Dort findet ihr auch unsere Ref-Links.

Wir danken euch.

Götz Piesbergen
Letzte Artikel von Götz Piesbergen (Alle anzeigen)

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: