Spotlight: Terry Farrell

Lesezeit circa: 5 Minuten

Terry Farrell kam im Laufe ihres Lebens wiederholt mit Star Trek in Berührung.

Ein Model macht (Schauspiel-)Karriere

Theresa Lee Farrell, wie die Schauspielerin mit richtigem Namen heißt, kam am 19. November 1963 in Cedar Rapids, Ioawa, USA, zur Welt. Ihre Mutter Kay Carol Christine trennte sich von ihrem biologischen Vater Edwin Francis Farrell, jr. und heiratete später David W. Grussendorf. Dieser adoptierte Terry und ihre Schwester Christine.

Als sie auf der Junior High School war, schickte die 1.82 große Terry Farrell ein Foto von sich an die Elite Modelagentur in New York City. Und kurz nachdem sie 16 Jahre alt war, wurde sie nach New York City eingeladen und hatte zwei Tage später einen exklusiven Vertrag mit dem Frauenmagazin Mademoiselle. Schließlich tauchte sie auf den Covern von Vogue-Magazinen in den verschiedensten Ländern, darunter auch Deutschland und Italien, auf.

18 Monate, nachdem sie anfing, als Model zu arbeiten, begann sie, nebenbei Schauspielerei zu studieren. Ihren ersten Auftritt hatte sie 1983, als sie in dem Drama Portfolio als Supermodel auftrat. Ein Jahr später hatte Terry Farrell in der kurzlebigen Fernsehreihe Karussell der Puppen schon eine größere Rolle, als sie in allen 13 Folgen als Laurie Caswell auftauchte. Ansonsten hatte sie im Rest der 1980er Jahre nur Gast- oder Nebenauftritte in Filmen wie Mach’s nochmal, Dad (1986) oder einer Folge von Unbekannte Dimensionen (1986). Die einzige Ausnahme war Crazy Legs (1987), wo sie die weibliche Hauptrolle innehatte.

Terry Farrell

Alt und Jung zugleich

Es sollten drei Jahre vergehen, ehe sie in Fegefeuer der Eitelkeiten (1990) eine erneute Rolle erhielt. Allerdings war diese ein Partygast ohne Namen, für die sie noch nicht mal in den Credits gelistet wurde. Zwei Jahre später kam sie wieder mit dem Phantastischen in Berührung. Sie spielte in einer Folge von Zurück in die Vergangenheit mit. In Ein Sprung für Lisa stellte sie Lt. Lisa Sherman dar, um die es in der Episode ging.

1993 kam Terry Farrell dann das erste Mal mit Star Trek in Kontakt. Für die Serie Deep Space Nine wurde sie als der Wissenschaftsoffizier Jadzia Dax gecastet. Das Besondere an ihrer Rolle war, dass sie eine Trill darstellte, eine Spezies, bei denen bestimmte Mitglieder in Symbiose mit einer anderen langlebigen Lebensform leben. In ihrem Fall war dies Dax, der bereits zuvor viele andere Wirtskörper hatte. Dabei blühte die Figur erst dann richtig auf, als sie eine Beziehung mit Worf (Michael Dorn) einging und ihn sogar heiratete. Allerdings wurde Terry Farrells Charakter am Ende der sechsten Staffel umgebracht.

Interessanterweise wurde das Aussehen der Trill für sie geändert. Da die Schauspielerin eine sehr sensible Haut besitzt, konnte sie die aufwendige Maskerade, die die Trill noch in TNG besaßen, nicht vertragen. Stattdessen wurde der nun ikonische Look mit den Flecken für sie kreiert.

Kein Abschied auf Ewig

Der Grund, wieso sie die Serie verließ, war, dass sie zum einen mit dem Produzenten Rick Berman unzufrieden war, weil er sie nicht in weniger Folgen auftreten ließ. Und zum anderen, weil sie zeitgleich die Zusage für eine Rolle in der Sitcom Becker erhalten hatte. Dort trat sie schließlich von 1998 bis 2002 in insgesamt 94 Episoden als Reggie Kostas auf.

2002 beendete sie ihre Schauspielkarriere, um sich auf ihre Familie zu konzentrieren. Doch 2017 kehrte sie wieder zurück. Sie machte in der Fanserie Star Trek – Renegades mit und trat 2019 in dem Kurzgeschichtenfilm The Circuit auf. Übrigens spielte dort auch ein gewisser Doug Jones mit. Ihr neustes Projekt ist der Fernsehfilm Storyville. Zu ihren Kollegen in diesem Film zählen dabei unter anderem Marina Sirtis und Nana Visitor, beide ebenfalls bekannte Star Trek-Größen.

Terry Farrell war von 2002 bis 2015 mit dem Schauspieler Brian Baker verheiratet, der in den USA vor allem durch die Reklame für das Telefonunternehmen Sprint bekannt wurde. Das Paar hat einen gemeinsamen Sohn mit dem Namen Max. 2017 ging sie eine Beziehung mit Adam Nimoy ein, dem Sohn von Leonard Nimoy. Beide heirateten 2018. Womit sie ein weiteres Mal mit Star Trek in Verbindung kam.

I begged the producers not to kill me. They thought I was just being this neurotic little actress hoping to have a part to come back to, but I really meant it. I didn’t want to see six great years end that way.

Terry Farrell im Web

Bildquelle: Tim Drury@Flickr


Wir brauchen euren Support!

Viele Magazine im Web werden über Werbung finanziert. Wir haben bewusst darauf verzichtet, damit euer Erlebnis auf unserer Seite möglichst ungestört ist. Wir bieten euch News, Reviews, Artikel, Videos und einen Podcast zu mittlerweile fast allen Bereichen der Science-Fiction. Wir haben keinen Clickbait, keine Fakenews und auch keine Paywall.
Die Kosten steigen, die wenigen Einnahmen sinken, auch dank der derzeitigen Situation. Wir wollen uns keine goldene Nase verdienen, aber es wäre schade, wenn wir die Seite irgendwann deswegen einstellen müssten.

Es ist auch ganz einfach. Ihr könnt uns regelmäßig ab 1€ monatlich bei Steady unterstützen, einmalig per PayPal oder ihr werft einfach mal einen Blick in unseren warpShop. (Die Shirts sind erste Sahne, Ehrenwort!).

Wenn ihr euch für eine Tätigkeit bei uns interessiert, dann ist die Seite MITMACHEN genau richtig.
Für den Fall, dass ihr noch mehr Infos haben wollt, findet ihr diese unter SUPPORT US. Dort findet ihr auch unsere Ref-Links.

Wir danken euch.

Götz Piesbergen
Letzte Artikel von Götz Piesbergen (Alle anzeigen)

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: