[Review] Perry Rhodan 3104 – Der herrliche Diktator

Lesezeit circa: 3 Minuten

Auf der Spur des Zyu – Terraner begegnen dem Ornamentraumer

Perry Rhodan 3104 - Der herrliche Diktator

Titel: Der herrliche Diktator
Autor: Susan Schwartz
Zeichner: Arndt Drechsler
Erschienen: Freitag, 12. Februar 2021

 

 

 

 

 

 

Worum geht es in diesem Roman?

Perry Rhodan verfolgt mit der BJO BREISKOLL das flüchtende Zyu. Im Joellissystem verliert sich die Spur des Wesens und Perry Rhodan entdeckt dort die aufstrebende Gesellschaft der Fajemiden. Diese bauen hochwertige Hyperkristalle ab und treiben auf ihrem Planeten regen Handel. Via eingetauschtem Hyperfunk werden allerlei potenzielle Handelspartner angelockt, u.a. ein mysteriöser Ornamentraumer. Nicht alle sind dabei auf fairen Handel aus …

Der Leseeindruck

Was ein Kontrast zum vorhergehenden Roman von Christian Montillon. Durchlebten wir mit der Besatzung dort den blanken Horror, so erfahren wir hier die schönen Seiten im Leben eines Raumfahrers. Die Besatzung der BJO BREISKOLL scheint gerade zu voller überbordender Lebensfreude zu sein und Perry stürzt sich mit seinen Begleitern in das überbordende Leben auf dem Raumhafen mit seinen sehr sympathischen Einwohnern und angereisten Handelspartnern.

Susan Schwartz zeichnet hier ein farbenfrohes und lebendiges Bild eines größtenteils harmonischen und friedlichen Zusammenlebens intelligenter Völker. Natürlich gibt es auch Reibungspunkte, aber auch die tragen zum Gesamtbild bei. Dabei entstehen skurrile und durchaus humorige Begegnungen. Aber wo Licht ist, dort ist auch Schatten. Nicht alle Handelspartner sind ehrlich und sind eher von der Fraktion “nehmen ohne zu bezahlen”. Merkwürdigerweise haben die Fajemiden ihre technologisch überlegene Kundschaft meistens dennoch im Griff. Die Besatzung des schweigenden Ornamentraumers ist allerdings ein ganz anderes Kaliber und der Roman nimmt eine für die Besitzer und Besucher unschöne Wendung.

Susan Schwartz ist nach dem noch sehr düsteren Vorgängerroman von Christian Montillon ein leichter und humoriger Roman gelungen, der dem Leser Entspannung bietet und die Lust auf Reisen und Entdeckungen weckt. Sowohl frisch hinzugekommenen Neulesern, als auch dem Leser der frühsten Stunden, die ein Déjà-vu-Erlebnis der besonderen Art gekommen.

Wer neugierig geworden ist, dem sei neben der Lektüre des Romans selbst noch die YouTube-Version der Rezension empfohlen.


Wir brauchen euren Support!

Viele Magazine im Web werden über Werbung finanziert. Wir haben bewusst darauf verzichtet, damit euer Erlebnis auf unserer Seite möglichst ungestört ist. Wir bieten euch News, Reviews, Artikel, Videos und einen Podcast zu mittlerweile fast allen Bereichen der Phantastik. Wir haben keinen Clickbait, keine Fakenews und auch keine Paywall.
Die Kosten steigen, die wenigen Einnahmen sinken, auch dank der derzeitigen Situation. Wir wollen uns keine goldene Nase verdienen, aber es wäre schade, wenn wir die Seite irgendwann deswegen einstellen müssten.

Es ist auch ganz einfach. Ihr könnt uns regelmäßig ab 1 € monatlich bei Steady unterstützen, einmalig per PayPal oder ihr werft einfach mal einen Blick in unseren warpShop. (Die Shirts sind erste Sahne, Ehrenwort!)

Wenn ihr euch für eine Tätigkeit bei uns interessiert, dann ist die Seite MITMACHEN genau richtig.
Für den Fall, dass ihr noch mehr Infos haben wollt, findet ihr diese unter SUPPORT US. Dort findet ihr auch unsere Ref-Links.

Wir danken euch.

Markus Gersting

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: