Review: Doctor Who 015 – Die neue Erde

Lesezeit circa: 6 Minuten

Der Doctor macht einen Krankenbesuch in New New York und deckt Schreckliches auf.

New New New New New New New New New New New New New New New York

Die erste Reise des zehnten Doctors (David Tennant) führt ihn auf die Erde ins Jahr 5.000.000.023. Allerdings wurde der originale Planet in der Folge Das Ende der Welt zerstört, als die Sonne zum roten Riesen wurde. Die neue Erde und das Krankenhaus der Stadt New New York sind das Ziel des Doctors, der eine Nachricht eines Patienten über sein gedankenmanipulierendes Papier erhielt. Hier hält sich nicht nur das Gesicht von Boe (Struan Rodger) auf, welches Rose (Billie Piper) und der neunte Doctor (Christopher Eccleston) auf deren ersten Reise kennenlernten, sondern auch, in den Kellern des Gebäudes verborgen, der platteste Mensch aller Zeiten. Lady Cassandra (Zoë Wanamaker), die nach ihrem ersten Zusammentreffen mit dem Doctor scheinbar ihr Leben verlor, aber ihr Hirn, das überlebte, mit der Haut ihrer Rückseite verbinden lies. 

Die neue Erde

Nachdem der Doctor und Rose im Krankenhaus versehentlich getrennt wurden, lockt Cassandra Rose in ihr Versteck, um sich mittels eines Psychotransplanters ihres Körpers zu bemächtigen. Unterstützt wird sie von ihrem Assistenten und Hyperwachstumsklon Chip (Sean Gallagher). Endlich wieder in einem richtigen menschlichen Körper, schnappt sie sich erstmal herzhaft den Doctor, um ihn abzuknutschen. Trotz ihres Hasses auf ihren Mörder, nutzt sie die Chance eines körperlichen Kontaktes sofort, den sie scheinbar stärker vermisste, als sie sich selbst zugesteht. 

Never trust a Nun. Never trust a Nurse and never trust a cat.

In dem, von den Schwestern der Fülle geführten, Krankenhaus geht aber noch mehr vor sich. Der Doctor folgt seinem Instinkt und macht sich auf die Suche nach dem Erfolgsgeheimnis der Schwesternschaft. Die katzenhaften Ärztinnen und Novizinnen sind in der Lage, jede bekannte Krankheit zu heilen. Wie sie das schaffen, ist allerdings mehr als grausam. 

Die neue Erde

Im Untergeschoss der Klinik finden Rose aka Cassandra und der Doktor ein gigantisches Versuchslabor mit tausenden Probanden oder besser gesagt menschlichen Reagenzgläsern, die mit jeder existierenden Krankheit infiziert wurden, um die entsprechenden Medikamente zu erzeugen. Die geklonten Menschen werden von den Schwestern nur als „Fleisch“ bezeichnet und sollten keinerlei Bewusstsein besitzen. Aber die Natur findet einen Weg und die armen Wesen sind sich durchaus ihrer selbst bewusst und dessen, was ihnen angetan wurde. Cassandra befreit die eingesperrten Menschen aus Rache, da die Nonnen sich nicht von ihr erpressen ließen und schlägt sich nun mit dem Doctor wieder in die oberen Etagen des Hospitals durch, auf der Flucht vor den Infizierten. Die Wucht der Ansteckung tötet innerhalb von Sekunden. 

Die neue Erde

Cassandra kann den Doctor durch ihre Art nicht lange überzeugen, sie wäre Rose. Er zwingt sie, Roses Körper zu verlassen und in Ermangelung eines passenden Ersatzes schlüpft sie kurzerhand in ihn. Das ist natürlich keine Dauerlösung. Im oberen Stockwerk angekommen und von dutzenden, hilfesuchenden Klonen belagert, findet der Doctor ein Heilmittel und auch Cassandra bekommt eine Chance, ihr Leben zu ändern. 

Zum Abschluss der Episode erwacht das Gesicht von Boe, welches den Doctor zu sich rief, aus seinem Schlaf und teilt ihm mit, dass sie sich bald ein letztes Mal wiedersehen werden und er ihm dann das große Geheimnis verraten wird. 

Die neue Erde

Fazit zu Die neue Erde 

Russell T. Davies schrieb das Script zu dieser Folge, auf Billie Pipers Wunsch, Rose auch mal komisch spielen zu können. Das gelingt ihr auch sehr gut. Während sie von Cassandra besessen ist, ändert sie außerdem sehr überzeugend ihren Ausdruck, die Körpersprache und ihre Stimme. Eine der besten Szenen ist die Desinfektion. Rose verpasst den Aufzug des Doctors und wird überrascht von Unmengen Wasser, Puder und der anschließenden Trocknung. Hier waren wohl die Wiederholungen eine Herausforderung, da alles wieder in den Ausgangszustand gebracht werden musste und das Wasser mit jedem Take kälter wurde. Billie Piper wusste zudem nichts von der kalten Dusche, so dass sie nur einmal durch musste, da es direkt passte. Die Maske der Katzennonnen ist wirklich toll gemacht, so dass die Mimik immer noch gut rüber kommt. Hinter Schwester Jatt verbirgt sich übrigens Adjoa Andoh, die ab der dritten Staffel die Mutter von Martha Jones spielt.

Goodness me, I’m a man. Yum. So many parts. And hardly used. Oh, oh, two hearts! Oh, baby, I’m beating out a samba!
Cassandra in The Doctor

Um eine Verbindung zum neunten Doctor herzustellen, wurden Cassandra und das Gesicht von Boe gewählt, die beide in Das Ende der Welt auf ihn trafen, in welcher auch die Erde zerstört wurde, so dass es am Ende eine Runde Sache ist. Auch wenn die Folge auf einem anderen Planeten spielt, ist dann doch wieder die Erde Schauplatz der Ereignisse. Im Laufe der Neuauflage der Serie spielte noch keine Episode auf einem fremden Planeten, sondern entweder auf der Erde oder auf einer Raumstation in der Umlaufbahn der Erde. Naja, diese Folgen werden noch kommen. 

In der 2. Staffel wurden zum ersten und bis jetzt einzigen Mal vor Ausstrahlung der jeweiligen Episoden sogenannte Tardisodes veröffentlicht. Die ca. 1-Minütigen Clips waren als Webcast erhältlich und sollten Appetizer für die bevorstehende Story sein.

Wir brauchen euren Support!

 

Viele Magazine im Web werden über Werbung finanziert. Wir haben bewusst darauf verzichtet, damit euer Erlebnis auf unserer Seite möglichst ungestört ist. Wir bieten euch News, Reviews, Artikel, Videos und einen Podcast zu mittlerweile fast allen Bereichen der Phantastik. Wir haben keinen Clickbait, keine Fakenews und auch keine Paywall.

Die Kosten steigen, die wenigen Einnahmen sinken, auch dank der derzeitigen Situation. Wir wollen uns keine goldene Nase verdienen, aber es wäre schade, wenn wir die Seite irgendwann deswegen einstellen müssten.

 

Es ist auch ganz einfach. Ihr könnt uns regelmäßig ab 1 € monatlich bei Steady unterstützen, einmalig per PayPal oder ihr werft einfach mal einen Blick in unseren warpShop. (Die Shirts sind erste Sahne, Ehrenwort!)

 

Wenn ihr euch für eine Tätigkeit bei uns interessiert, dann ist die Seite MITMACHEN genau richtig.
Für den Fall, dass ihr noch mehr Infos haben wollt, findet ihr diese unter SUPPORT US. Dort findet ihr auch unsere Ref-Links.

 

Wir danken euch.

Stefanie Maus

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: